DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)0,00 %

goldinvest.de Eric Sprott - Sommerrallye bei Gold und Silber möglich

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
11.06.2018, 15:09  |  645   |   

Morgen beginnt die nächste Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank, auf der die Fed nach Ansicht der meisten Beobachter und Marktteilnehmer eine weitere Zinserhöhung ankündigen wird. Angesichts dessen, dass dieser Schritt an den Edelmetallmärkten schon eingepreist sei, glaubt der Milliarden schwere Gold- und Silberinvestor und Gründer von Sprott Inc, Eric Sprott, dass beide Metalle danach zulegen sollten.

Nach Ansicht von Sprott könnte der lang erwartete Schritt der US-Notenbanker sogar eine Sommerrallye der Edelmetalle auslösen. Der Experte ist der Ansicht, dass die Fed nicht umhinkommen wird, die Entwicklung der US-Wirtschaft weniger positiv zu bewerten, als das noch zu Jahresbeginn der Fall gewesen sei. Der Häusermarkt sei schwach, der Automobilsektor ebenfalls, der Einzelhandel laufe durchschnittlich und zudem würde die Inflation eine ganze Reihe von Bereichen beeinträchtigen. Entsprechend gebe es zahlreiche Gründe für die Notenbank, sich vorsichtig zu äußern.

Deshalb sei es sehr wichtig, genau auf die Formulierungen der Fed zu achten, wenn diese am Mittwoch ihr Abschlussstatement abgebe, so Sprott, der sich zuversichtlich zeigt, dass für Gold und Silber nach dem erwarteten Zinsschritt eine positive Entwicklung ansteht. Die jüngeren statistischen Daten scheinen ihm Recht zu geben: Gold hat während der letzten fünf von sechs Zinserhöhungen der Fed zwischen 10 und 30% zugelegt.

Auch die fundamentalen Makrodaten würden für die Edelmetalle arbeiten, was die Preise in Zukunft stützen könnte, so Sprott. Als Beispiel führt der Experte an, dass es zum Beispiel für brasilianische Anleger vorteilhaft sein könnte Gold zu halten, wenn die Landeswährung 5% in einer Woche verliere. Hinzu sei die Lage in der Türkei und Italien für Europa potenziell schwierig. Darüber hinaus, so Sprott weiter, würden immer mehr Exportdaten darauf hindeuten, dass sich die Weltwirtschaft abschwächt. Und in einem solchen Szenario würden die Zinsen nicht kontinuierlich steigen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Gold


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Wertpapier
GoldSilber


Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel