DAX-0,59 % EUR/USD+0,07 % Gold0,00 % Öl (Brent)+2,49 %

DAX DAX-Handel bleibt auf der Stunde vor der EZB am Donnerstag ein Zufallsprodukt

Gastautor: Jens Klatt
12.06.2018, 08:34  |  1458   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX hat zum Wochenstart seinen derzeit „choppigen“ Grundmodus auf Stundenbasis erneut unter Beweis gestellt.

(JK-Trading.com) – Der DAX hat zum Wochenstart seinen derzeit „choppigen“ Grundmodus auf Stundenbasis erneut unter Beweis gestellt.

 

Die technischen Vorgaben für Dienstag bleiben zum Vortag identisch: zwischen 12.550/600 und 12.920/930 Punkten ist der Modus neutral einzuschätzen, Kursbewegungen in den untergeordneten Zeitebenen dürfen als erratisch eingestuft werden.

 

Daran dürfte sich bis zur EZB-Leitzinsentscheidung am Donnerstag auch nicht wirklich etwas ändern.

 

Intraday ist der Modus oberhalb von 12.700 wohl leicht bullish, grundsätzlich sollte die Vorteilsidentifikation auf Intraday-Ebene (in meinem Fall: 5-Minutenbasis) allerdings anhand des EMA (50) vorgenommen werden (Kurzfassung: oberhalb eher Long, unterhalb eher Short).

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

 

Depot Vergleich
Anzeige

Wertpapier
DAX
Mehr zum Thema
HandelDAXEZBLeitzins


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel