DAX+0,36 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,11 % Öl (Brent)0,00 %

INSA-Umfrage Schwarz-Rot in Sachsen ohne Mehrheit

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
12.06.2018, 08:43  |  2985   |   |   
Dresden (dts Nachrichtenagentur) - In einer aktuellen INSA-Landtagswahlbefragung für Sachsen kommt das aktuelle schwarz-rote Regierungsbündnis nicht mehr auf eine Mehrheit. In der Erhebung im Auftrag der "Bild" (Dienstagsausgabe) kommt die CDU nur noch auf 32 Prozent. Die SPD fällt auf neun Prozent und ist - erstmals in Sachsen - einstellig.

Die Linke erreicht 19 Prozent. Auch Grüne und FDP schaffen mit jeweils sechs Prozent den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde. Die AfD erreicht 24 Prozent. Sonstige Parteien kommen zusammen auf vier Prozent. Die aktuelle Regierungskoalition kommt damit nur noch auf 41 Prozent. Auch für eine Kenia-Koalition (CDU, SPD, Grüne) und eine Deutschland-Koalition (CDU, SPD, FDP) würde es mit jeweils zusammen 47 Prozent für eine parlamentarische Mehrheit nicht reichen. Regierungsfähige Mehrheiten gibt es für CDU, SPD, Grüne und FDP mit zusammen 53 Prozent sowie für Zweier-Bündnisse aus CDU und Linken mit zusammen 51 Prozent oder CDU und AfD mit zusammen 56 Prozent. "Ohne und gegen die CDU gibt es in Sachsen keine regierungsfähigen Mehrheiten. Aber auch für die CDU wird es schwer, denn keine der traditionellen oder gewünschten Konstellationen ist mehrheitsfähig", sagte INSA-Chef Hermann Binkert. Für die Umfrage wurden vom 4. bis zum 11. Juni 2018 insgesamt 1.009 Bürger befragt.
Mehr zum Thema
KeniaSPDFDPCDUNSA


7 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Nahles und Merkel,

haben in etwas die gleichen Hirn Strukturen, die merken gar nichts ..
für die ist Schönheit und ich habe die Haare schön, wichtiger ***

oder Kartoffel Köpfe ..
SPD einstellig bei 9%. AfD zweistellig bei 24% (fast das dreifache der SPD) ... LOL.
Wenn die SPD in Sachsen noch ein Niveau erreicht, welches die FDP bundesweit hat, sollte der Groschen doch so langsam mal fallen.
Zitat von edelupolino: Ich denke auch voller Angst an die Gefahren, die meine Enkelchen bedrohen; verstehe auch Freunde meiner Kinder, die sich nicht mehr trauen, wg der Folgen von Merkels Politik Kinder zu bekommen.
.....Ich nehm auch an, dass die CSU trotz Söder , der einen besseren Eindruck macht als "Umfall"-Seehofer, unter 40 % landen wird.


Ich wohn in Bayern

Klar hat ihn Umfaller Drehhofer kein leichtes Amt hinterlassen,
aber er wird sich Merkels Kurs genauso beugen....
Glaubs mir
Ich denke auch voller Angst an die Gefahren, die meine Enkelchen bedrohen; verstehe auch Freunde meiner Kinder, die sich nicht mehr trauen, wg der Folgen von Merkels Politik Kinder zu bekommen.
.....Ich nehm auch an, dass die CSU trotz Söder , der einen besseren Eindruck macht als "Umfall"-Seehofer, unter 40 % landen wird.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel