DAX-0,13 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,33 % Öl (Brent)-0,44 %

Singapur Trump und Kim einigen sich auf Denuklearisierung Koreas

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
12.06.2018, 09:16  |  780   |   |   
Singapur (dts Nachrichtenagentur) - US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un haben sich beim Gipfeltreffen in Singapur darauf geeinigt, auf eine "vollständige Denuklearisierung" der koreanischen Halbinsel hinzuarbeiten. Das geht aus einem Dokument hervor, welches Trump und Kim am Dienstag zum Abschluss des Gipfels unterzeichnet haben. Im Gegenzug zu der Verpflichtung Kims zur kompletten atomaren Abrüstung sagte Trump Nordkorea Sicherheitsgarantien zu.

Des Weiteren einigten sie sich darauf, sich für Frieden und Wohlstand in Nord- und Südkorea einzusetzen. US-Außenminister Mike Pompeo und ein entsprechender hochrangiger nordkoreanischer Vertreter sollen so bald wie möglich weitere Verhandlungen führen, um die am Dienstag vereinbarten Schritte umzusetzen. Um kurz nach 9 Uhr Ortszeit (3 Uhr deutscher Zeit) hatten sich Trump und Kim zuvor in einem historischen Aufeinandertreffen zwölf Sekunden lang die Hände geschüttelt, während im Hintergrund nordkoreanische und US-Flaggen aufgestellt waren. Nach dem persönlichen Gespräch wurde der Gipfel in größerer Runde fortgesetzt, an der neben den Staatschefs unter anderem auch Pompeo teilnahm. Insgesamt dauerte das Treffen etwa fünf Stunden.
Mehr zum Thema
SingapurDonald Trump


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Wer weiß, wozu diese plötzliche Umarmung dient, Trump ist nicht zu trauen, den USA ist nicht zu trauen; sie geben keinen Jota ohne Grund oder Notwendigkeit her. Ich vermute, sie wollen damit verhindern, dass sich Nordkorea zu stark an China und Russland annähert, also auch wieder das Machiavelli-Prinzip.
Trump ist der widersprüchlichste Präsident von Amerika. Aber, hätte Kimi die Atomwaffen nicht, hätte Trump ihn nicht beachtet !


Davon gehe ich zu 100% aus !


Fazit: Iran sollte schnellstens Atomwaffen haben, dann kommt auch Trump angekrochen !

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel