DAX-0,54 % EUR/USD+0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,08 %

Bitcoin: Kryptoleitwährung auf 4-Monats-Tief abgerutscht

13.06.2018, 08:55  |  3393   |   |   

Bitcoin stürzt auf den niedrigsten Stand seit Februar 2018. Der Preis für ein Bitcoin fiel am Dienstag um bis zu 4,6 Prozent auf 6.450,01 Dollar - im Dezember 2017 lag der Kursrekord noch bei 19.511 Dollar. 

"Ich denke nicht, dass diese [Kursentwicklung] auf irgendwelchen bestimmten Nachrichten basiert" schrieb Kyle Samani, geschäftsführender Partner bei Austin, in einer Nachricht an Bloomberg. Und weiter heißt es: "Viele Leute, die im April für 9.000 Dollar gekauft haben, merken, dass sie nicht so schnell die Gewinnschwelle erreichen werden und versuchen stattdessen rauszukommen."

Krypto-Währungen wurden von einer Reihe schlechter Nachrichten heimgesucht. Zuletzt war der "Cyber Diebstahl" an der südkoreanischen Krypto-Währungsbörse Coinrail bekannt geworden, der zu einem Verlust einer unbekannten Menge an digitaler Währung geführt hat. Daraufhin war Bitcoin am Montag um 12 Prozent eingebrochen.

Krypto-Börsen sind in den letzten Monaten weltweit immer mehr unter die Lupe genommen worden, unter anderem wegen Diebstahl, Marktmanipulation und Geldwäsche. Ferner gab es laute Kritik von zwei der reichsten Männer der Welt: Bill Gates und Warren Buffett, wobei letzterer Bitcoin im letzten Monat als "Rattengift im Quadrat" bezeichnete.

Quelle:

Bloomberg

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel