DAX-0,44 % EUR/USD+0,54 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,81 %

Platin Positive Preis-Prognose

13.06.2018, 10:30  |  2925   |   |   

Fundamental: Wegen des Dieselskandals war der Platinpreis schon seit einiger Zeit unter Druck geraten, denn Katalysatoren für Dieselfahrzeuge sind das wichtigste Einsatzgebiet für Platin. Ebenso verschlechterte sich auch das Sentiment für Edelmetalle generell. Irgendwie kommen sie nicht mehr in Fahrt, so dass Platin zusammen mit Gold und Silber nach unten gezogen wurde. Optimistisch äußerten sich dagegen die Analysten von Thomson Reuters GFMS. Sie gehen von einer Erholung aus, so dass der Platinpreis im zweiten Halbjahr 1000 US-Dollar erreichen könnte. Auch wir hatten dieses Kursziel bereits bei der ersten Vorstellung dieser Platin-Idee vor vier Wochen genannt.

Technisch: Der Platinpreis konnte sich in den letzten zwei Wochen noch nicht aus seiner zwischen 890 und 910 US-Dollar zur Seite laufenden Tendenz befreien. Der Versuch eines Anstiegs bis 915 US-Dollar war nicht erfolgreich, anschließend fielen die Notierungen wieder zurück. Weiterhin gilt es, die Unterstützung um 890 US-Dollar zu beachten, die der Platinpreis zuletzt mehrfach bestätigte, indem die Tiefs nicht darunter lagen. Allerdings wäre bei einem Unterschreiten mit nachgebenden Notierungen bis 870 US-Dollar zu rechnen. Ein Durchbruch könnte für Platin mit einem nachhaltigen Anstieg über die derzeit um 910 US-Dollar verlaufenden Abwärtsgerade gelingen.

Unsere vor vier Wochen vorgestellte Idee, mit der WKN SC8CBA auf einen steigenden Platinpreis zu setzen, bewegt sich weiterhin um das Vorstellungsniveau. Der vorgestellte Mini Future Short notiert zur Stunde zum Geldkurs von 1,10 Euro und gab dadurch seine zuvor erreichten Gewinne wieder ab. Wer in der Erwartung eines steigenden Platinpreises weiterhin in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurs vorerst auf dem bisherigen Niveau unter der gezeigten Unterstützung belassen.

Platin (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 902,00 // 904,50 // 915,22 // 929,40
Unterstützungen: 891,41 // 891,00 // 888,60 // 876,17

Mit einem Mini Future Long (WKN SC8CBA) könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Platinpreis ausgehen, mit einem Hebel von 6,9 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt 10,8 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 885 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Long verbleibt der Stoppkurs bei 1,02 Euro. Nach oben könnte sich ein Ziel um 1000 US-Dollar ergeben. Das angepasste Chance-Risiko-Verhältnis beträgt 9,5 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: SC8CBA Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 1,10 – 1,11 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 767,49 US-Dollar Basiswert: Platin
KO-Schwelle: 802,77 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 895,92 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 1,97 Euro
Hebel: 6,9 Kurschance: + 78 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel