DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

GBP/USD Wehe, wenn 1,32 fällt

15.06.2018, 12:00  |  478   |   |   

Fundamental: Die US-Notenbank Federal Reserve erhöhte den Leitzins zum zweiten Mal in diesem Jahr um 25 Basispunkte auf 1,75 bis 2,00 Prozent. Ebenso gab sie an, vier statt der bisher kommunizierten drei Anhebungen in diesem Jahr zu verfolgen. Am Donnerstag hatten gute US-Konjunkturdaten das Vorgehen der US-Währungshüter gestützt. Die Einzelhandelsumsätze erzielten ihr stärkstes Plus seit November. Die Anfang Juni versuchte Erholung des Pfundes war nur von kurzer Dauer und fiel in dieser Woche in sich zusammen.

Technisch: Nach dem Bruch des Aufwärtstrends Ende April um 1,365 US-Dollar verschärfte der Wechselkurs von Britischen Pfund in US-Dollar seine bereits seit Mitte April fallende Tendenz und erreichte Anfang April bei 1,320 US-Dollar den tiefsten Stand seit November. Nach einem kurzen Hoch bis 1,347 US-Dollar rutschte der Kurs ein zweites Mal bis 1,321 US-Dollar ab. Wird diese derzeit noch gehaltene Unterstützung unterschritten, könnte sich die fallende Tendenz bis zu den Tiefs von Oktober 2016 um 1,20 US-Dollar fortsetzen.

Unsere vor zwei Wochen vorgestellte Idee, mit der WKN VA1ZLL auf einen fallenden Wechselkurs von Britischen Pfund in US-Dollar zu setzen, befindet sich inzwischen leicht im Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Short wird zur Stunde zum Geldkurs von 7,96 Euro gehandelt und liegt mit 4,6 Prozent im Plus. Wer in der Erwartung eines fallenden Pfund-Dollar-Wechselkurses in der spekulativen Position investiert bleiben möchte, könnte den Stoppkurs moderat anpassen, um sie näher am Vorstellungskurs abzusichern.

GBP/USD (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1,347 // 1,366 // 1,424 // 1,438
Unterstützungen: 1,320 // 1,321 // 1,303 // 1,277

Mit einem Mini Future Short (WKN VA1ZLL) können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Wechselkurs von Britischen Pfund in US-Dollar ausgehen, mit einem Hebel von 14,0 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt derzeit 5,6 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 1,345 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich ein neuer Stoppkurs bei 6,34 Euro. Nach unten könnte ein Ziel um 1,20 US-Dollar erreicht werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis der spekulativen Position beträgt 7 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VA1ZLL Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 7,96 – 7,98 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 1,4187 US-Dollar Basiswert: GBP/USD
KO-Schwelle: 1,3989 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1,327 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 18,84 Euro
Hebel: 14,0 Kurschance: + 138 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel