DAX+0,25 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,43 % Öl (Brent)-0,24 %

Bauland in den Großstädten doch keine Mangelware?

18.06.2018, 13:54  |  1422   |   |   

Steigende Mieten und nur eine langsame Fertigstellung von neuen Wohnungen führen dazu, dass Angela Merkel die Lösung der Wohnungsfrage zu eine der dringlichsten Aufgaben unserer Zeit deklarierte. In den Metropolen ist die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum besonders hoch. Gibt es keine Flächen?  

Doch es gibt Flächen. Wie heute bekannt wurde, verfügt allein die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) in den Städten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart über 2,9 Millionen Quadratmeter unbebauter Fläche - also circa 2,9 Quadratkilometer. Unklar ist lediglich, ob eine bauliche Nutzung möglich ist. Dies geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion an die Bundesregierung hervor.

Deutschlandweit verfügt die BImA sogar über circa 25.700 unbebaute Grundstücke mit einer Fläche von 870 Quadratkilometer - also eine Fläche so groß wie Berlin, wobei die land- und forstwirtschaftlichen Flächen nicht mitgerechnet wurden. 

 



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel