DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %
ROUNDUP/Aktien New York: Dow mit moderater Erholung - Tech-Werte schwächer
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Dow mit moderater Erholung - Tech-Werte schwächer

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.06.2018, 17:27  |  1045   |   |   

(Tippfehler im fünften Absatz behoben)

NEW YORK (dpa-AFX) - Uneinheitlich haben sich die US-Aktienmärkte am Freitag im Verlauf präsentiert. Während für die Standardwerte an der Wall Street die Zeichen auf Erholung stehen, bewegten sich Technologieaktien an der Nasdaq überwiegend im Minus.

Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,45 Prozent höher bei 24 572,64 Punkten. Dennoch dürfte die Wochenbilanz des US-Leitindex klar negativ ausfallen. Denn die schwelenden Sorgen wegen des weltweiten Handelskonflikts hatten dem Dow zuletzt acht Verlusttage in Folge eingebrockt. Neue Nahrung erhielten diese Befürchtungen am Freitag im frühen Handel, nachdem US-Präsident Donald Trump auf Twitter mit 20-prozentigen Zöllen auf EU-Autoimporte gedroht hatte.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es am Freitag um 0,25 Prozent auf 2756,65 Punkte nach oben. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 sank hingegen um 0,49 Prozent auf 7182,35 Zähler. Er hatte zur Wochenmitte allerdings ein Rekordhoch erklommen.

Aus Branchensicht zählten Ölwerte zu den größten Gewinnern. So hatten sich die Opec-Staaten auf eine nur leichte Erhöhung der Ölfördering geeinigt.

Die Aktien von Chevron und Exxon Mobil standen mit Gewinnen von jeweils rund 2,5 Prozent an der Dow-Spitze. Im Nasdaq-100-Index waren die Papiere des Ölförderers ConocoPhillips sowie der Ölfeldausrüster Schlumberger und Halliburton mit Kursaufschlägen zwischen 3,9 und 4,6 Prozent ganz oben zu finden.

Unter den Einzelwerten standen Technologieaktien im Fokus. So sackten die Papiere des Softwareherstellers Red Hat um 12,3 Prozent ab. Der Linux-Distributor hatte seine Umsatzprognose für das laufende Jahr gesenkt.

Der einstige Smartphone-Pionier Blackberry enttäuschte die Anleger mit seinen Quartalszahlen: Die Aktien fielen um 9,5 Prozent. Das Unternehmen hat sich inzwischen als Software-Spezialist mit dem Fokus auf Sicherheit neu ausgerichtet.

Der Chiphersteller Qualcomm verlängerte einmal mehr die Angebotsfrist für den Kauf des niederländischen Branchenkollegen NXP . Dessen Anleger haben nun bis zum 29. Juni Zeit, die Offerte anzunehmen. Die Qualcomm-Anteilsscheine sanken um 0,1 Prozent./edh/mis

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel