DAX+0,73 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,31 % Öl (Brent)+0,22 %
Aktien Frankfurt Ausblick: Erholungsversuch nach Ausverkauf
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Erholungsversuch nach Ausverkauf

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.06.2018, 08:10  |  726   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Kurseinbruch zu Wochenbeginn dürfte sich der Dax am Dienstag zum Auftakt stabilisieren. Der FDax als Indikator für den Leitindex stieg rund eine Stunde vor Handelsbeginn um 0,34 Prozent auf 12 321,68 Punkte. Für den Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 zeichnete sich ebenfalls eine zaghafte Erholung an.

Tags zuvor hatte der Dax nach einem Rutsch um knapp 2,5 Prozent am Tagestief auf dem niedrigsten Niveau seit Mitte April geschlossen. Marktanalyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets sprach von immer stärkerer Risikoscheu der Anleger im Zuge der Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA auf der einen sowie China und der EU auf der anderen Seite.

Zuletzt sorgte der Chef des Nationalen Handelsrats der USA, Peter Navarro, aber für etwas Beruhigung. Er dämpfte Befürchtungen, wonach der Handelskonflikt die US-Wirtschaft schädigen werde. Der Dow Joneses Industrial konnte seine Verluste daraufhin zum Ende eindämmen und auch die zwischenzeitlich gerissene 200-Tage-Linie noch verteidigen. Sie gilt als längerfristiges Trendbarometer.

Nach den herben Verlusten zum Wochenbeginn nannte Experte Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel den Dax "deutlich angeschlagen". Der Index entferne sich immer mehr von der 200-Tage-Linie nach unten.

In Asien zeigte sich die Unsicherheit der Anleger mit entsprechenden Schwankungen. So war der japanische Nikkei 225 zwischenzeitlich um ein Prozent abgerutscht, holte die Verluste aber wieder auf./bek/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel