DAX+0,50 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+1,44 %

KFM Deutsche Mittelstand AG KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die "5,00%-VEDES-Anleihe" (Update)

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
26.06.2018, 11:00  |  825   |   |   

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Düsseldorf (pta014/26.06.2018/11:00) - In ihrem aktuellen KFM-Barometer zur 5,00%- Anleihe der VEDES AG (WKN A2GSTP) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe weiterhin als "durchschnittlich attraktiv" (3 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Die VEDES AG ist einer der führenden B2B-Dienstleister in der europäischen Spielwarenbranche. Die Gesellschaft fungiert hierbei als Bindeglied zwischen Industrie, Einzelhandel und DZB Bank GmbH, welche als Handelsbank den Geschäftsverkehr begleitet. Der regionale Schwerpunkt liegt hierbei auf den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Die Geschäftstätigkeit gliedert sich in drei Segmente: Großhandel und Logistik, Finanzdienstleitung und Services. Im Segment Großhandel und Logistik übernimmt die VEDES AG die Steuerung des Informations- und Warenflusses und hilft, Optimierungspotentiale in der gesamten Wertschöpfungskette aufzudecken. Im Geschäftsbereich Finanzdienstleistungen wird mit Hilfe des externen Partners DZB Bank GmbH das finanzielle Risiko im Handelsgeschäft zwischen Industrie und Einzelhandel auf die Handelsbank übertragen. Das Segment Services umfasst diverse Zusatzleistungen für den Einzelhandel, vom Sortimentsmanagement bis hin zu Digitalisierungsangeboten.

Leicht sinkende Umsatzerlöse in einem herausfordernden Geschäftsumfeld
Im Geschäftsjahr 2017 konnte die VEDES AG etwa 127,7 Mio. Euro Umsatz generieren (Vj.: 131,8 Mio. Euro). Die Erlöse werden im Wesentlichen in den Geschäftsbereichen Großhandel und Logistik sowie Finanzdienstleistung erwirtschaftet. Mit 115,5 Mio. Euro (Vj.: 118,9 Mio. Euro) werden im Segment Großhandel und Logistik etwa 90,4% des Konzernumsatzes generiert. Der Bereich Finanzdienstleistung erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 etwa 10,5 Mio. Euro (Vj.: 10,8 Mio. Euro).

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) reduzierte sich im gleichen Betrachtungszeitraum auf 0,57 Mio. Euro (Vj.: 1,6 Mio. Euro). Das Ergebnis im Berichtsjahr wurde belastet durch die erfolgreiche Platzierung der Anleihe 17/22 und die vorzeitige Rückzahlung der Anleihe 14/19. Die EBT-Marge sank auf 0,45% (Vj. 1,2%).

Zukunftsinvestitionen in Digitalisierung und Kooperation mit ebay
Im Jahr 2017 hat VEDES vor allem in die Zukunftsstrategie, die Investitionen sowohl im analogen als auch im digitalen Umfeld vorsieht, investiert. Auch die Kooperation mit ebay schreitet weiter voran. In einer eigenen Markenwelt bieten teilnehmende Fachhändler über einen zentralen Shop bei ebay inzwischen über 100.000 Artikel zum Verkauf an und haben dadurch Zugang zu 17 Millionen potenziellen Neukunden.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand der VEDES - ein stabiles Konjunkturumfeld vorausgesetzt - ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 1,2 bis 1,6 Mio. Euro. Dabei sollen die Investitionen in die Zukunftsstrategie bereits erste Impulse geben.

Solide und weitgehend stabile Eigenkapitalquote
Die VEDES AG weist im Geschäftsjahr 2017 eine solide und weiterhin stabile Eigenkapitalquote von 24,3% aus (Vj.: 24,4%). Das Unternehmen ist im Wesentlichen über Anleihemittel fremdfinanziert. Die Anleihe 14/19 mit einem Zinskupon von 7,125% p.a. und einem Emissionsvolumen wurde Ende 2017 erfolgreich durch die Begebung der Anleihe 17/22 mit einem Zinskupon von 5,00% p.a. und einem Emissionsvolumen von 25 Mio. Euro abgelöst. Dadurch kann Vedes die jährliche Zinsbelastung senken und gleichzeitig den Handlungsspielraum für Zukunftsinvestitionen ausbauen.

5,00%-VEDES-Anleihe mit Laufzeit bis 2022
Die im November 2017 emittierte Anleihe der VEDES AG ist mit einem Zinskupon von 5,00% p.a. ausgestattet (Zinszahlung jährlich am 17.11.) und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 17.11.2022. Das Emissionsvolumen beträgt 25 Mio. Euro. Bei der Emission der Anleihe im November 2017, die ausschließlich institutionellen Investoren in Stückelungen ab 100.000 Euro angeboten wurde, wurden 20 Mio. Euro platziert. Im März 2018 wurden die restlichen 5 Mio. Euro des Gesamtvolumens im Rahmen einer Aufstockung ausplatziert. In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin ab 17.11.2020 zu 101% und ab 17.11.2021 zu 100,50% des Nennwertes vorgesehen.

Die Anleihe ist durch die Verpfändung der nach deutschem Recht verpfändbaren Rechte an der eingetragenen Marke "VEDES" durch die Emittentin besichert. Die Verpfändung ist bis zur Rückzahlung der Alt-Anleihe mit Laufzeit bis 2019 nachrangig. Außerdem wird ein Konto der Emittentin verpfändet, auf das 20 Mio. Euro eingezahlt werden, was dem Volumen der Anleihe mit Laufzeit bis 2019 entspricht. Nach der Rückzahlung der Anleihe 14/19 wird die neue Anleihe mit Laufzeit bis 2022 erstrangig mit der Marke "VEDES" besichert. Darüber hinaus ist in den Anleihebedingungen eine freiwillige Transparenzverpflichtung verankert. Bei Verstoß gegen diese Transparenzverpflichtung erhöht sich der Zinskupon der Anleihe in der folgenden Zinsperiode um 0,5% p.a.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel