DAX+0,22 % EUR/USD+0,26 % Gold+0,42 % Öl (Brent)+0,22 %
Aktien Wien Schluss: ATX-Schwergewichte im Plus
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss ATX-Schwergewichte im Plus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.06.2018, 19:10  |  501   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat nach anfänglichen Verlusten klar im Plus geschlossen. Der ATX stieg 33,98 Punkte oder 1,05 Prozent auf 3264,51 Einheiten. Im Vorfeld des EU-Gipfels am Donnerstag und Freitag hatten Sorgen um eine Eskalation im Handelsstreit die Aktienmärkte belastet. Am Nachmittag drehte das europäische Börsenumfeld in die Gewinnzone. Anleger atmeten auf, als US-Präsident Donald Trump ankündigte, vorerst auf ein hartes Durchgreifen gegen chinesische Investitionen in US-Technologie zu verzichten.

Bei den Einzelwerten dürften höhere Ölpreise die Aktien des ATX-Schwergewichts OMV angeschoben haben. So stiegen die Papiere des Öl-Konzerns um satte 3,88 Prozent. Auch Schoeller-Bleckmann gewannen 4,8 Prozent. Auslöser war die Nachricht, dass die USA andere Länder zur Beendigung ihrer Erdöleinfuhren aus dem Iran auffordern.

Hingegen fielen Zumtobel um 2,25 Prozent ans Ende der Kurstafel. Der Beleuchtungsspezialist wartet am Donnerstag mit Geschäftszahlen zum vierten Quartal auf. Analysten erwarten für das Ergebnis vor Steuern Zinsenn und Abschreibungen (Ebitda) im Schnitt bei 9,5 Millionen Euro, nach 10,7 Millionen Euro im Vorjahr.

Bawag legten um 0,83 Prozent zu. Das ATX-Schwergewicht kauft über die Börse bis zu 1,285 Millionen eigene Aktien zurück. Die Aktien sollen für Verpflichtungen aus dem Vergütungsprogramm eingesetzt werden.

Polytec verloren 1,62 Prozent. Beim Autozulieferer scheidet der Unternehmensgründer und Firmenchef Friedrich Huemer nach 32 Jahren Konzernführung per Ende 2018 aus dem Vorstand aus. Sein Sohn Markus Huemer übernimmt dann die Konzernführung.

Außerdem rückten die Aktien von AMAG in den Fokus. Die Analysten der Erste Group setzten das Kurziel für die Papiere der Aluschmiede von 53,0 Euro auf 50,0 Euro herab. Das Votum ließen sie bei "Hold". Die AMAG-Titel gingen mit einem Minus von 0,63 Prozent aus dem Handel./mad/dkm/APA/men

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel