DAX+0,48 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,71 %

BDI-Präsident Kempf zum EU-Australien-Abkommen Freihandelsabkommen mit Australien hat Signalwirkung

Nachrichtenagentur: news aktuell
02.07.2018, 11:16  |  340   |   |   
Berlin (ots) - Zum Abkommen zwischen der Europäischen Union und
Australien äußert sich BDI-Präsident Dieter Kempf:
"Freihandelsabkommen mit Australien hat Signalwirkung"

"Die EU als größter Wirtschaftsraum der Welt braucht eine
ehrgeizige Handelspolitik und sollte strategische Partnerschaften
weltweit konsequent ausbauen. Für die deutsche Industrie hat ein
Freihandelsabkommen mit Australien eine Signalwirkung. Das Land
verfügt über ein stabiles Wachstum und die Bevölkerung über eine hohe
Kaufkraft. Es ist wichtiger Rohstofflieferant für unsere Industrie
und bereits über Freihandelsabkommen mit Schlüsselmärkten der Region
vernetzt.

Mit der raschen Vereinbarung eines ambitionierten und umfassenden
Freihandelsabkommens würden die EU und Australien eine hohe Messlatte
für den liberalen und regelbasierten Wirtschaftsaustausch auf
internationaler Ebene schaffen. Australien und Europa sind
gleichgesinnte Demokratien und Verfechter der Marktwirtschaft, die
mit dem Handelsabkommen ein klares Zeichen für ihre gemeinsamen Werte
in die Welt senden werden."

OTS: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie
newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6570
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6570.rss2

Pressekontakt:
BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel