DAX-1,86 % EUR/USD-0,86 % Gold-0,75 % Öl (Brent)-0,75 %

DAX kann sich erneut über 12.250 Punkte erholen

02.07.2018, 14:15  |  388   |   |   

Über 12.250/12.280 Punkten hat der DAX weitere Anstiegsmöglichkeiten bis zunächst 12.600 Punkte. Über 12.600 Punkten rückt das Verlaufshoch um 13.200 Punkte näher.

Ob ein weiterer Anstieg glückt, hängt auch mit dem heutigen "letzten Gespräch" zwischen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen. Kommt es doch noch zu einem Kompromiss? Das Gespräch ist für 17:00 Uhr geplant.

Rutscht der DAX doch wieder nach unten ab, droht ein Rücklauf bis 12.050 Punkte. Hier befindet sich die erste größere Unterstützung.

Fazit: Marke von 12.250 Punkten im DAX weiter umkämpft. Asylstreit der Union und Gespräch zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer (17:00 Uhr) im Fokus.

Aktuelle DAX-Lage

DAX im Short-Modus.

Indikatorenlage short.

Handelskonflikt zwischen Weltwirtschaftslokomotiven China und USA sowie EU belastet.

Asylstreit der Union spitzt sich zu und belastet den DAX. Möglicher Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU).

DAX bei 12.250 Punkten.

Unter 12.250 Punkten mit Kurs aus 12.050 Punkte, über 12.250 Punkten mit Kurs auf 12.600 Punkte.

Monatschart: Unter 12.600 Punkten notiert der DAX unter dem langfristigen Fibonacci-Fächer! Kursziel 10.500 Punkte.

Historische Saisonalität

In US-Zwischenwahljahren (DAX): Kursrückgang von Anfang Mai bis Anfang Oktober.

Gebert-Börsenindikator (Juli)

Langfristiger Börsenindikator nach Gebert: Verkaufen (Vormonat Juni: Kaufen).

(Dieser Börsenindikator berücksichtigt monatlich die Inflations- und Zinsdaten, den Euro/Dollar-Kurs und die Saisonalität. Anhand der Daten signalisiert der Indikator langfristige Kauf- und Verkaufssignale für den DAX.)

Big Picture

Unter dem langfristigen Fibonacci-Fächer im Monatschart bei 12.600 Punkten, könnte ein Kursrückgang bis 10.500 Punkte folgen.

Sentiment

DAX (Woche 27)

Sentiment in laufender Woche weiter mit leichter Mehrheit für die Bären. Bullisch zu werten.

VDAX-New

VDAX-New der Deutschen Börse (29. Juni 2018): Bei 17,83% (Vortag 19,64%). Unter 17% kaum stärkere Abwärtsbewegung!

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel