DAX+1,00 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-5,74 %

Einnahmeberichte: 3 Aktien, die man diesen Monat auf dem Zettel haben sollte

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
08.07.2018, 08:30  |  543   |   |   

Bis jetzt war es ein ziemlich enttäuschendes Jahr für den gesamten Aktienmarkt. Der S&P 500 beispielsweise ist bis heute nur um 2 % gestiegen. Aber einige Technologiewerte haben sich in dieser Zeit eindrucksvoll besser entwickelt als der Markt. Netflix (WKN:552484), Facebook (WKN:A1JWVX) und Alphabet (WKN:A14Y6F) haben alle den breiteren Markt geschlagen, und zwar beeindruckend. Im bisherigen Jahresverlauf sind Netflix, Facebook und Alphabet um 104 %, 10 % bzw. 7 % gestiegen.

Mit einer solchen Performance haben die Investoren hohe Erwartungen an alle drei Unternehmen, die demnächst allesamt ihre Gewinnberichte vorlegen – alle sind in diesem Monat fällig. Im Vorfeld der Quartals-Updates hier einmal einige der wichtigsten Punkte, auf die Anleger achten sollten.

Netflix

Die wohl wichtigste Kennzahl für den Erfolg von Netflix sind die zahlenden Streaming-Kunden. Wachstum bei den Streaming-Kunden treibt Netflix‘ Einnahmen voran. Und es unterstützt die aggressive Reinvestition in die Produktion von Originalinhalten, die Beschaffung von Inhalten Dritter und die Vermarktung. Im letzten Quartal von Netflix hat das Unternehmen 7,4 Millionen Streaming-Mitglieder gegenüber dem Vorquartal hinzugewonnen und damit die Prognose des Managements (6,4 Millionen Netto-Neuzugänge) in diesem Zeitraum weit übertroffen.

In das erste Quartal von Netflix ging das Management mit 6,2 Millionen neuen Mitgliedern. Um die Dynamik des Unternehmens zu unterstreichen: So viele neue Abonnenten hat Netflix noch nie in einem Q2 hinzugewinnen können.

Andere starke Bereiche sind bei Netflix das Umsatzwachstum des Unternehmens, die Abonnentenzahl in internationalen Märkten sowie die operative Marge.

Facebook

Für Facebook-Investoren läuft alles auf Wachstum hinaus. Das soziale Netzwerk verwöhnt die Aktionäre seit Jahren mit starken Wachstumsraten – so auch im ersten Quartal 2018. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 49 % und der Gewinn pro Aktie (EPS) um 63 %. Im Durchschnitt erwarten Analysten, dass der Umsatz von Facebook im zweiten Quartal bei 13,3 Milliarden Dollar bzw. 1,97 Dollar liegen wird. Dies bedeutet ein Wachstum von 43 % bzw. 49 % gegenüber dem Vorjahr, was darauf hindeutet, dass die starke Dynamik von Facebook anhalten wird. 

Da Facebook gewöhnlich die Erwartungen der Analysten übertroffen hat, muss das soziale Netzwerk möglicherweise Ergebnisse liefern, die über diesen Prognosen liegen, um den Erwartungen der Investoren gerecht zu werden.

Investoren sollten auch die Betriebskosten sowie das Nutzerwachstum von Facebook im Auge behalten.

Alphabet

Bei Alphabet sollten sich die Anleger darüber informieren, was das Management als die „drei großen Bereiche“ ausmacht und definiert. Damit gemeint sind Cloud, YouTube und Hardware – und sie wachsen alle sehr schnell.

Von diesen drei Subunternehmen ist YouTube mit ziemlicher Sicherheit das größte. YouTube war laut Management einer der wichtigsten Treiber für das 26 %ige Wachstum des Umsatzes in diesem Segment im ersten Quartal. Darüber hinaus stiegen die YouTube-Kanäle mit sechsstelligen Einnahmen auf der Plattform gegenüber dem Vorjahr um 40 %, was das starke Wachstum der YouTube-Community unterstreicht.

Cloud und Hardware sind beide in Alphabets sogenanntem “anderem Segment” enthalten, in dem der Umsatz von 3,2 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal auf 4,4 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2018 gestiegen ist, was einem Wachstum von 36 % entspricht. Investoren sollten auf diese beiden Geschäftsbereiche achten, um ein ähnliches Segmentwachstum im zweiten Quartal voranzutreiben.

Wenn Alphabet seine Ergebnisse für das zweite Quartal veröffentlicht, sollten Investoren auch einen Blick auf das Wachstum der Werbeeinnahmen, die Dynamik im Android App Store und die Bilanzen werfen.

Netflix, Facebook und Alphabet werden ihre Ergebnisse für das zweite Quartal nach Börsenschluss am 16., 25. bzw. 23. Juli veröffentlichen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel