DAX-1,22 % EUR/USD+0,41 % Gold+0,38 % Öl (Brent)+0,18 %
Marktkommentar: Daniel Lösche (Schroders): Perspektiven der Schwellenländer
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Daniel Lösche (Schroders): Perspektiven der Schwellenländer

Nachrichtenquelle: Asset Standard
09.07.2018, 11:35  |  438   |   |   

Welche Aussichten können Anleger für 2018 bezüglich der Wertentwicklung von Schwellenländeranlagen erwarten?

Nach der starken Wertentwicklung von Schwellenländeranlagen 2017 hatte die Region zuletzt mit deutlich Gegenwind zu kämpfen. Aktien fielen im 2. Quartal um rund 10% und Schwellenländerwährungen um rund 8%.

Worin liegen also die Ursachen für eine die Veränderungen?

Die Gründe für diese Schwächephase liegen in der Kombination aus einem stärkeren US-Dollar und dem anhaltenden Handelsstreit und sowie einzelnen länderspezifischen Schwierigkeiten. So wird einerseits eine Eskalation des Handelsstreits insbesondere die Regionen Asien und Osteuropa belasten, da in diesen Gegenden die Exporte einen hohen Anteil am Wirtschaftswachstum haben. Andererseits wird eine restriktivere Geldpolitik der US-Notenbank Fed zusammen mit einem stärkeren US-Dollar negative Auswirkungen auf Länder mit hohem Leistungsbilanzdefizit und hohen externen Schulden haben. Voraussichtlich werden diese Faktoren in nächster Zeit die Schwellenländer weiter belasten. Allerdings sind wir der Meinung, dass langfristig aufgrund von vorteilhaften demografischen Faktoren, relativ günstigen Bewertungen und einem soliden Gewinnwachstum die Schwellenländer durchaus attraktive sind. Schwächt sich der aktuelle Gegenwind ab, sollten sich wieder interessante Einstiegsmöglichkeiten bieten.


Sehen Sie hier den Marktkommentar "Perspektiven der Schwellenländer" von Daniel Lösche (Schroders) als Video.




Rechtliche Hinweise:

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von Daniel Lösche und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar.



Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel