DAX+0,66 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+1,23 %

So will Großbritannien mehr E-Autos auf die Straßen bringen

09.07.2018, 12:24  |  1915   |   |   

Chris Grayling, Präsident des britischen Unterhauses, enthüllt gegenüber "The Guardian" Pläne zur Steigerung der Akzeptanz von Elektro-Fahrzeugen. Ähnliche Pläne gibt es auch für Deutschland.  

In den nächsten Jahren sollen Hunderttausende von zusätzlichen Ladestationen für Elektrofahrzeuge entstehen. Ziel ist es, dass das Aufladen von Elektrofahrzeugen einfacher wird als das Betanken von Fahrzeugen mit Benzin oder Diesel. Den Hintergrund bilden verschiedene Untersuchungen die alle zu dem gleichen Ergebnis kommen und zwar, dass der Mangel an Ladestationen die größte Hürde für den Kauf eines Elektrofahrzeugs sei.

Die staatliche Initiativen der Regierung beinhalten mehr Gelder für die Errichtung und Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur. Ein Lösungsansatz fokussiert neuartige Straßenlaternen, die an geeigneten Stellen mit Ladestationen ausgestattet werden. 

Hybride und Elektrofahrzeuge machten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 5,5 Prozent des britischen Neuwagenmarktes aus, verglichen mit 4,2 Prozent im gleichen Zeitraum 2017.

Grayling sagt: "Der Erfolg wird nicht nur eine sauberere und gesündere Umwelt sein, sondern auch eine zukunftsfähige britische Wirtschaft und die Chance, einen beträchtlichen Teil eines Marktes zu gewinnen, dessen Wert bis 2050 auf bis zu 7,6 Milliarden Pfund geschätzt wird".

Edmund King, der Präsident der Automobile Association (AA), meint: "Die Herausforderung für die Hersteller besteht dann darin, ein Auto zu bauen, das es wert ist, gekauft zu werden. Die Vorschläge sind ein Schritt in die richtige Richtung, aber es gibt noch viel zu tun, um die Fahrer von Benzin- und Dieselfahrzeugen zu entwöhnen".

 

Quelle:

The Guardian

 

Wertpapier
BenzinDiesel


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

sollen Hunderttausende Ladestationen an Laternen angebaut werden,
dann wollen wir nur hoffen , das auf der Insel nicht irgendwann das Licht ganz aus geht ???

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel