DAX-0,47 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,23 % Öl (Brent)0,00 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gibt Gewinne vor ZEW-Daten wieder ab
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Dax gibt Gewinne vor ZEW-Daten wieder ab

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.07.2018, 09:53  |  550   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Dienstag seine moderaten Auftaktgewinne wieder abgegeben. Mit minus 0,01 Prozent auf 12 542,91 Punkte hielt er sich allerdings stabil. "Der Dax kämpft weiter mit dem Widerstandsbereich rund um die Marke von 12 600 Punkten", kommentierte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. "Solange auf dem aktuellen Niveau keine Dynamik nach oben aufkommt, bleibt der Index für ein erneutes Abrutschen gefährdet."

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen rückte am Morgen um 0,42 Prozent auf 26 208,76 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,42 Prozent auf 2791,73 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 hingegen trat mit plus 0,04 Prozent auf 3461,84 Punkte auf der Stelle.

An der Wall Street hatte sich die Laune der Investoren am Vorabend wieder sichtlich aufgehellt. Auch in Asien stiegen die Kurse überwiegend weiter. Beides dürfte den deutschen Aktienmarkt stabilisieren, bevor der ZEW-Konjunkturindex in Kürze veröffentlicht wird. Dieser dürfte neue Impulse liefern.

Die Stimmung deutscher Finanzexperten war im Juni auf den niedrigsten Stand seit knapp sechs Jahren gefallen. Nach Einschätzung der Analysten der Commerzbank ist damit der Tiefpunkte bei der Anlegerstimmung aber immer noch nicht erreicht. Die zunehmenden Drohungen aus Washington im Handelsstreit dürften bei so manchen der befragten Analysten auf die Stimmung gedrückt haben.

Unter den Einzelwerten hierzulande werden im Handelsverlauf die Verkehrszahlen der Lufthansa in den Blick rücken. Tags zuvor hatte Konkurrentin Air France-KLM starke Fluggastzahlen vorgelegt und damit auch die Aktien der größten deutschen Fluggesellschaft angetrieben. Nun starteten die Lufthansa-Aktien erst einmal verhalten in den Tag und legten leicht zu.

Ein Großauftrag für Windkraftanlagen schob die Erholung der Nordex -Papiere weiter an. Sie stiegen um 5 Prozent auf 10,24 Euro. Seit ihrem zwischenzeitlichen Tief Ende Juni bei 8,17 Euro haben sie sich damit bereits um 25 Prozent erholt. Nordex wird in Brasilien für den Versorger Enel Green Power ab Herbst 2019 einen Windpark mit einer Leistung von etwa 595 Megawatt errichten.

Im Blick standen zudem auch Umstufungen: So empfiehlt die Deutsche Bank die Anteilsscheine des Modeunternehmens Hugo Boss nun zum Kauf und hob das Kursziel von 76 auf 87 Euro an. Die Aktien gewannen daraufhin 2,6 Prozent hinzu auf 76,86 Euro. An der MDax-Spitze allerdings legten Wacker Chemie um 3,7 Prozent zu und profitierten von einer Kaufempfehlung der Societe Generale. Im SDax bauten die Aktien von Klöckner & Co nach den starken vorläufigen Quartalszahlen vom Vortag ihre Gewinne aus und stiegen um weitere 1,3 Prozent. Für die Papiere des Stahlhändlers sprach nun die Commerzbank ein Kaufurteil aus.

Die Anteile des Medizintechnikunternehmens Drägerwerk im TecDax stiegen zudem nach einem positiven Analystenkommentar des Bankhauses Metzler um 6,1 Prozent./ck/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel