DAX-0,60 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+2,56 %

Digitale Unternehmenskredite in der Nachhaltigkeits-Falle

10.07.2018, 19:05  |  430   |   |   

Glaubt man Medien, müssen Finanzierungslösungen für den Mittelstand heute vor allem schnell und digital sein. Doch wie tragfähig sind Online-Kredite für kleine und mittlere Unternehmen?

Junge Fintechs haben den Markt für digitale Unternehmenskredite entdeckt. Lösungen sollen standardisiert und vergleichbar sein und damit unkompliziert und rein digital abgeschlossen werden können. Tatsächlich haben Mittelständler schon heute auf verschiedenen Marktplätzen die Wahl zwischen unterschiedlichen Angeboten, inklusive über das Internet vermittelte Kredite, die von mehreren Gläubigern an ein Unternehmen gewährt werden (Crowdlending).

Selbst die eigene Bonitätslage können virtuelle Kreditmarktplätze berücksichtigen. So werden nur die Kredite angezeigt, die auch wirklich in Frage kommen. Der Prozess der Kreditvergabe kann auf diese Weise vereinfacht werden. In der heutigen Zeit der noch immer niedrigen Zinsen und des wirtschaftlichen Aufschwungs ist es kein Wunder, wenn sich Kreditanbieter auch auf digitalem Wege um Kunden bemühen und das Angebot groß ist. Doch was, wenn die See rauer wird?

Die Qualität einer Finanzierung zeigt sich bei Problemen

Gerade in einem schwierigen Marktumfeld ist es nicht nur für den Otto-Normal-Verbraucher, sondern vor allem auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wichtig, verlässliche Partner zu finden, die zugleich gute Konditionen bieten. Doch die Erfahrung lehrt, dass das Angebot in Zeiten eines Abschwungs deutlich schwindet. Die Kreditgeber wollen plötzlich ganz genau hinschauen. Es ist davon auszugehen, dass digitale und gänzlich unpersönliche Produkte als erstes dieser Skepsis anheimfallen werden. Mittelständler, die sich im guten Marktumfeld auf digitale Unternehmenskredite verlassen haben, müssen in schlechteren Zeiten ohne starken Partner mit einem geringeren Angebot leben.

Vor allem Kreditnehmer, die heute auf standardisierte Produkte setzen und in einigen Jahren eine Anschlussfinanzierung benötigen, könnten ein schlechteres Marktumfeld zu spüren bekommen. Die Qualität einer Finanzierungslösung offenbart sich abseits der Konditionen vor allem dann, wenn Probleme auftreten. Dann sind Ansprechpartner nötig, welche die Situation beim Kreditnehmer kennen und offen für Lösungen sind. Standardisierte Unternehmenskredite kommen in der Regel ohne diese Beratungsleistung aus. Das spart heute Kosten, wird aber womöglich langfristig richtig teuer.

Abgerechnet wird zum Schluss

Was in wirtschaftlich rosigen Zeiten unkompliziert, schnell und angesagt ist, muss noch lange nicht nachhaltig tragfähig sein. Unternehmenskredite sind dazu da, die Kapitalbasis einer Gesellschaft zu erweitern und das Geschäft auf ein solides Fundament zu stellen. Dieses Fundament muss sich vor allem in schwierigen Phasen bewähren. Individuelle Lösungen von starken Partnern des Mittelstandes müssen die Konkurrenz digitaler Anbieter nicht fürchten. Erstens belebt Konkurrenz das Geschäft und zweitens wird zum Schluss abgerechnet.

Dieser Beitrag erschien erstmals auf www.kapitalmarkt.blog

Depot Vergleich
Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer