DAX-0,01 % EUR/USD0,00 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,27 %

US-Rohölbestände sinken massiv

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
11.07.2018, 18:52  |  1175   |   
Washington 11.07.2018 - Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche massiv zurückgegangen. Die Bestände liegen mittlerweile deutlich unter der jahreszeitlich üblichen Spanne. Die Rohölimporte sanken stark.

Wie die Energy Information Administration mitteilte, sind die Rohölbestände in den USA in der vergangenen Woche um 12,6 Mio. auf 405,2 Mio. Barrel zurückgegangen. Die Bestände liegen somit um vier Prozent unter dem Fünf-Jahresschnitt.

Die Benzinbestände sanken um 0,7 Mio. Barrel, bei den Destillaten war derweil ein Anstieg um 4,1 Mio. Barrel zu verzeichnen. diese liegen um zwölf Prozent unter dem Fünf-Jahresschnitt.

Die US-Raffinerien setzten täglich 17,7 Mio. Barrel Rohöl durch, 1.000 bpd weniger als in der Vorwoche. Die US-Raffinerien waren damit zu 96,7 Prozent ausgelastet. Die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA lag im Schnitt der vergangenen vier Wochen bei 20,4 Mio. Barrel pro Tag, 1,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Die Förderung von Rohöl stagnierte in der vergangenen Woche bei 10,9 Mio. Barrel pro Tag. Derweil sind die Rohölimporte um 1,624 Mio. auf 7,431 Mio. Barrel pro Tag zurückgegangen.

Auch die Exporte von Rohöl sanken erneut, hier ging es um 309.000 auf 2,027 Mio. Barrel pro Tag zurück.

Das Fass Brent-Rohöl verliert 3,2 Prozent auf 76,37 USD, WTI-Rohöl gibt 2,4 Prozent auf 72,37 USD/Barrel ab.  



Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel