DAX+0,04 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,58 % Öl (Brent)-0,23 %

Anlegerverlag Amazon als gekrönter „king of the most relevant tech stocks“?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
12.07.2018, 18:05  |  857   |   |   

Hierzulande dürften nur wenige das kanadische Investmenthaus Cannacord Genuitiy kennen. Aber heute kam von dort ein Statement, da sich auf eine Aktie auswirkt, die wiederum jeder kennt: auf amazon.com oder kurz „Amazon“ (ISIN: US0231351067). Bei Cannacord verlieh man der Aktie den wohlklingenden Titel „king oft he most relevant tech stocks“, König unter den wichtigsten Technologiewerten. Was die Marktteilnehmer dazu animierte, die Amazon-Aktie schon wieder auf ein neues Rekordhoch zu tragen. Das „alte“ Hoch vom Juni ist Geschichte, die neue Bestmarke liegt zur Stunde bei 1.784,74 US-Dollar. Übertreibt man da nicht langsam ein bisschen?

 

 

Die Analysten von Cannacord Genuity sehen das nicht so. Sie heben hervor, dass Amazon unter den großen Publikumslieblingen im US-Technologiesektor die solidesten Perspektiven habe. Und da sind sie offenkundig nicht alleine. Von über 40 die Aktie beobachtenden Analysten haben nur zwei ein „Neutral“-Rating, niemand sieht Amazon als „Verkauf“. Und das durchschnittliche Kursziel liegt bei knapp 1.900 US-Dollar, obwohl die Analysen ja nicht jede Woche aktualisiert werden und da noch ältere Ziele darunter sind. Richtig ist zwar, dass auch ein permanent expandierender und innovativer Online-Händler irgendwann seine Grenzen erreichen wird. Aber man ist sich sicher: das dauert noch. und würde das Wachstum wegen der aggressiven Aktionen der US-Politik weltweit kippen, es würde zuerst die konventionellen Einzelhändler treffen, nicht Amazon. Also?

Bei einer derartigen Hausse kann man eigentlich nur in Rücksetzer hinein darüber nachdenken, hier neu einzusteigen oder zuzukaufen. Jetzt noch in diesen zu Quartalsbeginn losgetretenen Aufwärtsimpuls hinein aufzuspringen, das erscheint gewagt. Aber dabeibleiben, das ist aus aktueller Sicht unverändert sinnvoll. Sich konsequent mit Stoppkursen abzusichern ist wie bei jedem Gipfelsturm dieser Art zwingend, aber erste Amazon-Aktien aus der Hand zu geben … noch wirkt es, als würde man damit womöglich einen Fehler machen.

 

amazon.com: Zu teuer oder noch lange nicht am Topp?“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 

Wertpapier
Amazon.com


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel