DAX+0,93 % EUR/USD+0,26 % Gold+0,41 % Öl (Brent)+0,52 %

Aktienchance der Woche: Extremes Wachstum, KUV unter 1 und logisch nachvollziehbares "Verzehnfachungspotenzial"

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
15.07.2018, 16:08  |  19033   |   

Wirklich keine Aktie, die wir aktuell beobachten, bietet in unseren Augen auch nur annähernd solch ein massives Upsidepotenzial, wie es hier der Fall ist! Mit einem KUV von unter 1 ist das Unternehmen derzeit bewertet, das letzte Quartal war der Durchbruch für das Unternehmen, denn dieses war erstmals “cashflow-positiv”! 20 Mio. Dollar in Sales mit einem Bruttoerlös von fast 6 Mio. Dollar (CDN) hat die trendige Bio-Lebensmittelkette Organic Garage im letzten Fiskaljahr mit bislang nur drei Stores umsetzten können. Der vierte eröffnet bereits in wenigen Wochen und auch der fünfte Store befindet sich schon in der Planungsphase (Eröffnung voraussichtlich Anfang 2019). Am Donnerstag meldete das Unternehmen eine Absichtserklärung (Letter Of Intention – LOI) über eine sechste Location.

Organic Garage-CEO Matt Lurie gab jetzt jüngst in einem Investor Call erstmals eine sehr konservative Prognose für die nächsten Jahre: Er erwartet mit sechs bis acht Filialen einen Jahresumsatz von über 50 Mio. Dollar (CDN) generieren zu können. Organic Garage ist derzeit an der Börse mit 13,8 Mio. Dollar (CDN) bzw. rund 9 Mio. Euro bewertet. 

Viel mehr müssten wir jetzt eigentlich gar nicht mehr berichten, denn die hier vorliegende außergewöhnlich gigantische Chance für Anleger ergibt sich durch die oben aufgezeigten Fakten fast schon von ganz allein. Der Einstiegszeitpunkt könnte übrigens nicht besser sein, werden der ein oder andere Anleger am vergangenen Freitag satte Kursgewinne realisiert haben – unter Gewinnmitnahmen ließ der Kurs an der Heimatbörse in Kanada um 12,5 Prozent nach. Unser Tipp lautet ganz klar, das jetzt niedrige Kursniveau für einen geschickten Einstieg zu nutzen, denn die Aktie wird sich in unseren Augen in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten extrem “verteuern”.

Wir glauben, dass diese gigantische Chance aktuell nur aufgrund der Situation gegeben ist, dass die großen Analysten und Institutionen noch nicht aufmerksam geworden sind. Bislang gibt es keinerlei Coverage zu dem Wert, was sich unseres Erachtens wohl sehr bald ändern wird. Das zunehmende Handelsvolumen – die Aktie wurde allein seit Ende Juni so stark gehandelt, wie davor das ganze Jahr nicht – ist ein deutliches Zeichen, dass Anleger nun langsam aufmerksam werden. Eine Bewertung vom zehnfachen des aktuellen Wertes wäre schon heute ganz leicht zu rechtfertigen, was auch der Grund dafür ist, dass wir für die Aktie von Organic Garage Kurse von €2-3,00 bereits kurzfristig für absolut realistisch erachten. Dies entspräche tatsächlich einer Verzehnfachung vom aktuellen Kursniveau aus – völlig logisch und nachvollziehbar. Wir rechnen damit, dass jetzt auch Analysten auf den Wert aufspringen und sich die Aktie auf womöglich einige weiterer positiver Meldungen sehr schnell in Richtung €1,00+ bewegen wird. Unser Tipp an Sie: Legen Sie sich jetzt eine Position ins Depot, denn noch ist diese Aktie zweifellos EXTREM günstig und ganz offensichtlich beinahe grotesk unterbewertet.

Strong Buy: Organic Garage
WKN: A2AT91
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); Toronto (Kanada, Heimatbörse)

Letzte Meldung: Organic Garage Signs Letter of Intent for Location Six

Seit vergangenem Donnertag ist es amtlich:  Auch Store Nummer 6 ist jetzt vorzeitig in Planung. Dies wirft gewissermaßen nun wieder alle zuvor getätigten Prognosen über Board, die ja schon vorher “verdammt” gut aussahen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde nun unterzeichnet, wie es in der zuletzt lancierten Meldung heißt.

Jackpot auf Kursgewinne

Die Aktie von Organic Garage ist unserer Meinung nach ein “Jackpot auf extreme Kursgewinne”, wie sie ihn an der Börse nur ganz selten vorfinden können. Wir glauben, dass jeder Risikokapitalgeber, der von dieser Chance “Wind bekommt”, bei der derzeitigen Bewertung von gerade einmal rund 9 Mio. Euro sofort einsteigen würde. Das feine für den Privatanleger ist, dass die Aktie von Organic Garage bislang noch NULL Coverage der großen Investmenthäuser und Analysten hat. Das Unternehmen liefert derzeit eine Erfolgsmeldung nach der anderen und die Aktie erscheint im Verhältnis zu den vorliegenden FAKTEN wirklich extrem “billig”.

Ja, diese Aktie hat aktuell definitiv das Zeug zum “Kursvervielfacher” und immer mehr Anleger realisieren diese einzigartige Chance an der Börse. Wir sehen allein basierend auf die zuletzt lancierten Zahlen, die extrem positiven Aussichten und die derzeit ausstehenden Aktien am Markt eine angemessene Bewertung von mindestens 150 Mio. Dollar (CDN) bzw. einen angemessenen Aktienkurs von €2,72. Die Aktie ging am Freitag in Deutschland bei einem Kurs von €0,26 aus dem Handel, in Kanada bei 0,39 Dollar (CDN).

Unsere Meinung: Besser als Whole Foods

Sie wollen bei einer noch besseren “Whole Foods”-Story wirklich von Anfang an dabei sein? Da waren rund 7.000% zu machen, wenn man als Anleger rechtzeitig eingestiegen ist. Bei Organic Garage bietet sich jetzt in unseren Augen erneut eine derartig großartige Chance, wie sie es nur ganz selten gibt, nur mit dem Unterschied, dass wir diese Story noch viel besser finden – und zwar mit Abstand, doch dazu an späterer Stelle mehr!

Auch das neue Fiskaljahr sollte neue Rekorde bringen

Das neue Fiskaljahr 2019 läuft bereits und im Herbst wird man einen weiteren Store eröffnen (das steht bereits seit langem fest), die Sales schätzt Lurie auf mindestens 24-26 Mio. Dollar (CDN).

Schon für das nächste Fiskaljahr erwartet Organic Garage-CEO Matt Lurie mindestens 36 bis 38 Mio. Dollar (CDN) in Sales  – Werbemaßnahmen und deren Effekt bislang mit 0 einkalkuliert, ebenso wenig die Ende der letzten Woche lancierte Meldung über Store Nummer 6! Die Aktie von Organic Garage ist aktuell definitiv extrem unterbewertet, eine in unseren Augen der am meisten unterbewerteten Aktien an der gesamten kanadischen Börse – das sollte jedem, der 1+1 addieren kann, allerspätestens jetzt völlig klar sein! Wir sind fest davon überzeugt, dass es sich für Anleger absolut überdurchschnittlich auszahlen wird, jetzt eine Position der Aktie von Organic Garage im Depot zu haben.

Aktuelle Bewertung absurd – Aktienkurs von €2,72 ohne weiteres schon jetzt zu rechtfertigen

Die Neubewertung ist bereits angelaufen. Und seien wir doch einmal ehrlich: Selbst basierend auf das letzte Fiskaljahr hin (fast 20 Mio. Dollar in Sales) wäre doch schon heute eine Bewertung von 100-200 Mio. Dollar (CDN) ohne weiteres zu rechtfertigen, sprich, hier gibt derzeit wirklich extrem viel Luft nach oben. Der einzige nachvollziehbare Grund, dass die Bewertung noch nicht da ist, wo sie sein sollte, ist unserer Meinung nach der, dass es NOCH keine Coverage der Analysenhäuser gibt. Eine Bewertung des Unternehmens von 100 Mio. Dollar (CDN) entspräche aktuell einem Aktienkurs von 2,79$ bzw. 1,82 Euro.

Bei einer Bewertung von 150 Mio. Dollar (die “goldene Mitte”) sprechen wir aktuell von einem Kurs von 4,18$ bzw. 2,72 Euro.– Eine Verzehnfachung vom aktuellen Kursniveau ausgehend, und das ist doch wohl offensichtlich und in Hinblick der lancierten Zahlen (Fakten UND Prognosen) als realistisch einzustufen, meinen Sie nicht auch!? Unser Tipp lautet daher ganz klar, jetzt noch im Frühstadium und bevor große Analystenhäuser und Institutionen aufmerksam werden und ihre Einschätzungen kundtun, eine Position in der Aktie von Organic Garage aufzubauen.

Der Beweis liegt in den Zahlen und der Markt hat ganz deutlich gut auf unser nachgewiesenes Wachstum reagiert. (…) Das ist eine aufregende Zeit für Organic Garage und unsere Aktionäre, während wir unsere Mission, gesünderes Essen für weniger Geld” massentauglich zu machen, mit dem Erfolg vom letzten Jahr und mit starken Resultaten und neuen Storeeröffnungen fortsetzen.” – Organic Garage-CEO Matt Lurie

Mit einer Börsenbewertung von rund 9 Mio. Euro (13,8 Mio. Dollar, CDN) ist die Aktie der “coolen” und “hippen” Biolebensmittelkette Organic Garage wohl eine der am meisten unterbewerteten Aktien, die man derzeit im Risikosegment der kanadischen TSX überhaupt finden kann und somit in unseren Augen auch über das derzeit größte Upside-Potential verfügt. Aufgrund des rasanten Wachstums des vom CEO Matt Lurie geführten Unternehmens wagen wir uns zu sagen, dass diese Aktie tatsächlich das Potenzial mitbringt, sich im Wert bereits kurzfristig zu vervielfachen. Und genau dieser Prozess ist bereits angelaufen, wie Sie selbst sehen können.

Organic Garage-CEO Matt Lurie schreibt gerade eine große neue Erfolgsgeschichte

Andere Start-Ups mit teilweise einer vielfachen Bewertung wie der von Organic Garage (auch viele in der jüngst gehypten Marihuana-Branche – diese hier ist mindestens genauso vielversprechend) träumen davon, überhaupt Umsätze zu machen. Dieses Unternehmen hingegen liefert extrem ab! Mittelfristig hat die Aktie von Organic Garage in unseren Augen tatsächlich das Potenzial, Kurse von über 10$ (CDN) zu erklimmen – und Sie werden, wenn Sie jetzt weiterlesen, auch ganz einfach und vor allem nachvollziehbar verstehen, warum das so ist. Unser Tipp lautet ganz klar, jetzt an dem bereits eingeläuteten Neubewertungsprozess dieses Unternehmens zu partizipieren und sich eine Position ins Depot zu legen. Aber “checken” Sie einfach selbst!!!

Sales gleich im zweiten Jahr nach Börsengang bei fast 20 Millionen Dollar (CDN)

Zeigen Sie uns irgendein anderes Unternehmen, das in einer aktuell absolut spannenden und zeitgemäßen Branche als Start-Up gleich im zweiten Jahr nach Börsengang fast 20 Mio. Dollar (CDN) in Sales umsetzt (mit einem Bruttoertrag von (5,69 Mio. Dollar; CDN) und mit gerade mal 9 Mio. Euro bewertet ist. Erstmalig, so wurde vor knapp zwei Wochen bekannt, weist man jetzt für ein Quartal einen positiven Cashflow aus. Die Aktie befindet sich gerade im Prozess einer Neubewertung und Anleger können jetzt noch im Early-Stage-Level partizipieren.

Die Aktie von Organic Garage ist in unseren Augen die derzeit beste Investitionsmöglichkeit an der gesamten kanadischen Börse. Dieses Unternehmen hat gerade sein bestes Fiskaljahr in seiner Geschichte ausgewiesen und jetzt auch ein neues Rekordquartal und erstmals einen positiven Cashflow und ist in einer Branche positioniert, die zweifellos in den nächsten Jahren weiteres “Megapotenzial” aufweist.

NEUE STORE-ERÖFFNUNGEN SCHON VORAB ANGEKÜNDIGT!

Organic Garage ist eine (noch) kleinere Bio-Lebensmittelkette mit derzeit drei Filialen im kanadischen Ontario und erwirtschaftet schon jetzt enorme Umsätze. Das Konzept: Cool, lässig und Bio-Produkte günstiger anzubieten, als der Wettbewerb – “Healthier food for less”!

Und dieses Konzept scheint offensichtlich voll aufzugehen – gleich zwei weitere Stores will Gründer und CEO Matt Lurie, der das Unternehmen im Alter von 26 Jahren gegründet hat, schnellstmöglich eröffnen. Die erste neue Filiale soll noch im Herbst (Oktober) in einem 100 Jahre-altem Gebäude eröffnet werden.

Das wird der vierte Store im hippen Liberty Village in Toronto – Eröffnung im Oktober 2018

Die Arbeiten hierfür laufen auf Hochtouren. Ganz neu ist die Info, dass Lurie aktuell in Verhandlung über neun weitere Locations steht. Hier könnten entsprechend jederzeit sehr wichtige News vom Unternehmen kommen. Organic Garage beschäftigt im kanadischen Ontario rund 100 Mitarbeiter und erzielte im letzten Fiskaljahr mit Sales von gesamt 19,86 Mio. Dollar (CDN) einen Bruttoertrag von 5,69 Mio. Dollar (CDN).

Bemerkenswert:: Das Unternehmen meldete vor kurzem, dass man gar einen Bankkredit in Höhe von 3 Mio. Dollar (CDN) erhalten hat, um die Eröffnung der neuen Stores zu gewährleisten – gut für die Aktionäre, denn es findet somit keine Kapitalerhöhung statt, welche die Aktienstruktur auf diesem Kursniveau verwässern würde. Die meisten Start-Ups träumen davon, Bankkredite zu erhalten.

Unvergleichlich großes Potenzial in der Aktie von Organic Garage!

Wir glauben, dass CEO Matt Lurie mit Organic Garage einen Milliardenkonzern aufbauen wird und Anleger bei dieser Aktie jetzt tatsächlich die Chance haben, auf absolutem “Ground Floor Level” zu investieren. Luries Familie ist seit vier Generationen im Lebensmittelhandel tätig (auch heute arbeitet fast die ganze Familie mit: die Mutter und zwei Schwestern). Wir glauben, dass jeder cleverer Riskikokapitalgeber, der von einer solchen – in unseren Augen derzeit unvergleichlich großen Chance – Wind bekommt, bei dieser ja schon wirklich lächerlich anmutenden Bewertung sofort in dieses Unternehmen investieren würde. 13,7 Milliarden Dollar (US) hat Amazon für die Lebensmittelkette Whole Foods auf den Tisch gelegt. Organic Garage-CEO Matt Lurie hat eine klare Wachstumsstrategie: Allein im kanadischen Ontario plant er mit seinem Unternehmen insgesamt mindestens 20 Filialen zu betreiben. Zwischen 7 und 10 Mio. Dollar (CDN) pro Jahr Umsatz pro Filiale seien absolut realistisch und erreichbar – folglich mindestens zwischen 140 Mio. und 200 Mio. Dollar (CDN) im Jahr allein in Ontario. Als nächstes will man dann weitere Märkte angehen. “Auch British Columbia ist für uns durchaus interessant und vielversprechend”, so Curie. In Hinblick darauf, dass das Unternehmen bis dato kaum Ausgaben fürs Marketing getätigt hat, erscheint das Umsatzpotenzial gar noch deutlich größer.

“Unser Konzept kommt in Ontario extrem gut an. Wir haben bisher kaum Geld für Marketing ausgegeben und die im letzten Fiskaljahr erzielten Sales von fast 20 Mio. Dollar (CDN) vorwiegend durch “Mund-zu-Mund-Propaganda” erzielt. Wir planen im nächsten Schritt, auch Geld in die Vermarktung zu investieren, um die Umsätze für die vorhandenen (und natürlich auch die neuen) Stores weiter auszubauen.” – Matt Lurie, CEO Organic Garage

Organic Garage-CEO Matt Lurie hat es bereits auf die Titelseite des Fachmagazins groceryBUSINESS geschafft

 

Markt allein im kanadischen Ontario bei rund 1 Mrd. Dollar (CDN)

Der Umsatz mit Bio-Lebensmittelwaren in Kanada ist in Ontario derzeit mit rund 1 Milliarde Dollar (CDN) im Jahr am größten (und wächst stetig). Aber auch British Columbia (Vancouver) zieht jüngst deutlich an. Das Bewusstsein für nachhaltige Lebensmittel wird weltweit immer größer und das ist auch gut so. Das Konzept von Matt Lurie, quasi einen Aldi – aber noch viel cooler und zeitgemäßer – im Bio-Segment aufzuziehen, finden wir nahezu genial und glauben, dass ein solches Konzept auch hierzulande gewaltige Chancen hätte. Die bislang vorhandenen Biomarkt-Ketten in Deutschland oder Österreich wirken teilweise noch viel zu “uncool” und sind vor allem oft stark überteuert. Das Motto von Organic Garage “Healthier food for less” hingegen trifft absolut den Zeitgeist und der neueste Organic Garage-Store wurde bereits für zwei Shop!-Awards nominiert und konnte einen der beiden auch “abstauben”.

Ein einzigartig und wirklich ausgesprochen “cooles” Storekonzept für einen Biomarkt

Noch im Oktober eröffnet der vierte Store von Organic Garage, bis Anfang 2019 kommt der fünfte – das steht schon einmal fest! Seit Ende letzter Woche ist auch schon Store 6 im Gespräch. Whole Foods betreibt in Ontario übrigens sieben Stores, womit sich Organic Garage (mit dem in unseren Augen besseren Konzept) und Whole Foods dort schon bald schon auf einer Augenhöhe begegnen werden. In unseren Augen hat die Aktie von Organic Garage bereits in diesem Jahr das Potenzial, das Pennystock-Segment und vielleicht auch die TSX Venture (Risikosegment der TSX) zu verlassen, um am Main Board der Toronto Stock Exchange zu notieren. Allein basierend auf die zuletzt ausgewiesenen Zahlen halten wir eine aktuelle Börsenbewertung von 100-200 Mio. Dollar (CDN) + keineswegs für abwegig (schauen Sie sich so manche “Marihuana-Klitschen” an, die teilweise mit Milliardenbewertungen daher kommen). Eine Bewertung von 150 Mio. Dollar (CDN)  entspräche einem Aktienkurs von 4,18$ (CDN). Die Aktie von Organic Garage schloss am Freitagabend an der TSX Venture in Kanada bei einem Kurs von 0,39$ (CDN).

Unser TIPP lautet daher klar:

Allein die zuletzt veröffentlichten Quartalszahlen haben es in sich: Fast 40% höhere Sales, ein um 30% höherer Bruttoertrag als im Vorjahresquartal und erstmals positiver Cashflow vom operativen Geschäft! Die Aktie erschien schon vor den zuletzt lancierten Quartalszahlen in Hinblick auf die jüngst veröffentlichten Zahlen für das letzte Fiskaljahr 2018 geradezu grotesk unterbewertet – 20 Mio. Dollar in Sales (CDN)! Die Chance auf einen wirklichen 1000%er (auf Jahressicht!) sehen wir bei dieser Aktie mehr gegeben, als bei allen uns bekannten Unternehmen, die im Venture-Segment der kanadischen Börse TSX notieren.

Besuchen Sie auch die Webseite von Organic Garage für mehr Informationen und einen Überblick der letzten Meldungen: 

HIER geht es zur Webseite von Organic Garage.

HIER geht es zum Aktienkurs von Organic Garage.

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Erfolg!

Mit besten Empfehlungen

Ihr Inult-Team
www.inult.com

Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten ($ 48f BörseG, § 34b WpHG)

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens Organic Garage zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Organic Garage und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Organic Garage einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Organic Garage und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Organic Garage im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung –

Wertpapier
Organic Garage


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
20:51 Uhr