DAX+0,28 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,24 %

Tesla: Der große Bluff

Gastautor: Holger Steffen
16.07.2018, 07:26  |  3285   |   |   

Nach diversen Verschiebungen musste Tesla das ausgerufene Produktionsziel für das Model 3 unbedingt erreichen – und hat das aus Firmensicht auch geschafft. Die Zweifel aber bleiben, und die Kernfrage wird erst in den nächsten Monaten beantwortet.

Ende Juni wollte Tesla bei der Produktion des Model 3 die Marke von 5.000 Stück pro Woche erreichen, und dafür wurden alle Hebel – u.a. eine Fertigung rund um die Uhr – in Bewegung gesetzt. Dann konnte das Unternehmen tatsächlich eine Stückzahl von 5.031 zum Quartalsende vermelden. Ende des nächsten Monats sollen bereits 6.000 Stück produziert werden.

Doch es gibt auch andere Zahlen, die zumindest Zweifel an den vermeldeten Zuwächsen wecken. Bloomberg führt eigene Berechnungen zur Produktion anhand der Vehicel Identifikation Numbers durch und kommt in der Spitzenwoche (Anfang Juli) nur auf knapp 4.400 Stück. Und die Schätzungen für die Zeit danach gehen schon wieder runter, in der Folgewoche könnte der Output wieder auf etwa 4.000 gesunken sein.

Dennoch, Tesla-Chef Musk sieht sich auf einem guten Weg aus der Produktionshölle. Allerdings steht die Kernaufgabe noch aus, nämlich der Sprung in die Profitabilität mit Hilfe des Model 3. Trotz aller Verzögerungen und Belastungen soll im dritten und vierten Quartal der Nettogewinn und der Cashflow positiv ausfallen.

Zeichnet sich ab, dass Tesla eine weitere deutliche Ausweitung der Produktion und der Sprung in die Gewinnzone gelingt, dürfte die Aktie das Allzeithoch wieder angreifen. Die aktuelle Korrektur nach der kräftigen Kurserholung in der ersten Junihälfte dürfte sich dann im Nachhinein als hervorragende Einstiegsgelegenheit entpuppen.

Andererseits besteht gerade hinsichtlich der Gewinnentwicklung ein großes Enttäuschungspotenzial. Wir werten die Tesla-Aktie nach dem Auf und Ab der letzten Wochen vorerst neutral, eine Longposition kommt nur für sehr spekulativ orientierte Investoren in Frage.

Diskussion: Wann platzt die TESLA-Blase

Diskussion: Drastische Preiserhöhung in China: Tesla: Erstes Opfer im Handelskrieg?
Wertpapier
Tesla
Mehr zum Thema
InvestorenBloomberg


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer