DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,65 %

Anlegerverlag Evotec: Kein Druck vor dem Hexensabbat? Interessant!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
18.07.2018, 12:52  |  2189   |   |   

Seit die Evotec-Aktie (ISIN: DE0005664809) in diese dramatische Korrektur geraten war, die im Herbst 2017 fast zu einer Halbierung des Kurses führte, haben die Bären die Aktie immer wieder sorgsam gedrückt. Eine Wende wäre mehrfach möglich gewesen, aber immer wieder kam genau in dem Moment heftiger Abgabedruck durch Leerverkäufe auf, wenn die Bullen gerade mal wieder dachten, jetzt würde die Aktie durchstarten.

Umso frustrierender, weil die Fundamentals tadellos sind. Gut, die Gewinnerwartung der Analysten wurde im ersten Quartal leicht verfehlt. Aber bei einem Biotechnologieunternehmen sind solche Schätzungen nicht mehr als ein Stochern im Nebel. Eigentlich war diese „Verfehlung“ wenig entscheidend. Zumal das für das jetzt beendete zweite Quartal weit besser aussehen könnte, die Zahlen werden am 9. August erwartet. Die neuen, wichtigen Kooperationen mit Celgene und Sanofi dürften noch in diesem Jahr erste Früchte tragen, von der Verbreiterung des Operationsfelds mal abgesehen. Nein, Evotec könnte viel höher notieren, würden die Bären sie lassen. Immerhin liegt das durchschnittliche Kursziel der Analysten mit 19,70 Euro weitaus höher. Aber lassen die Bären Evotec auch wirklich „gehen“?

 

 

Positiv ist, dass es jetzt gelungen ist, sich über das letzte Zwischenhoch vom Juni bei 15,99 Euro zu schieben. Jetzt stehen noch zwei Widerstände im Weg: Das März-Hoch bei 16,70 und das Januar-Hoch bei 16,92 Euro, letzteres zugleich das bisherige Jahreshoch. Eigentlich würde es nicht wundern, wenn schon jetzt wieder markante Leerverkäufe auf die Aktie einprügeln würden, denn übermorgen werden die Optionen mit Juli-Laufzeit abgerechnet. Und da hatten in den letzten Monaten die Bären dominiert, den Kurs zu diesen Terminen mehrfach erfolgreich nach unten getrieben. Das scheint diesmal auszubleiben, es sei denn, die Bären wären mal spät dran. Das ist interessant, denn:

Es ist zumindest ein Indiz, dass Evotec nicht mehr so markant im Visier der Leerverkäufer und bearishen Optionstrader steht wie vorher. Und das wiederum kann ein erster Schritt zur Wende sein. Über 16,92 Euro, mit einem neuen Jahreshoch, wäre die aus charttechnischer Sicht vollzogen. Gelingt das schon bald? Man darf gespannt sein!

 

Evotec: Grandiose Perspektiven“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 

Wertpapier
Evotec


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel