DAX-0,14 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,21 %

Palladium Ein Strich nach unten

20.07.2018, 08:30  |  475   |   |   

Fundamental: Die Lage für das stark von der Autoindustrie abhängige Palladium bleibt aufgrund der bestehenden Unsicherheit angespannt. Weiter belastet der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der EU den Palladiumpreis, obwohl es zuletzt an neuen Nachrichten an dieser Front eher ruhig blieb. Jedoch fürchten die Anleger eine weitere Eskalation aufgrund der Unnachgiebigkeit der Seiten und die Gefahr, dass der Konflikt über Drohungen hinaus auf die Automobilbranche ausgeweitet werden könnte.

Technisch: Der Palladiumpreis vergrößerte in der letzten Woche seine Verluste. Nachdem die Notierungen beim Versuch einer Erholung am Widerstand gescheitert waren, bewegten sie sich nach einem Verlaufshoch bei 968 US-Dollar an der Unterseite des langfristigen Aufwärtstrends um 950 US-Dollar entlang, brachen aber schließlich mit einer dynamischen Bewegung aus dem Trendkanal nach unten aus. Finden die Notierungen keinen Halt, könnte sich die fallende Tendenz bis um 760 US-Dollar fortsetzen.

Unsere vor zwei Wochen vorgestellte Idee, mit der WKN VL7VLQ auf einen fallenden Palladiumpreis zu setzen, erhöhte ihren Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Short schloss gestern an der Börse Frankfurt zum Geldkurs von 17,50 Euro und lag mit 52 Prozent im Plus. Wer den bisherigen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung des fallenden Palladiumpreises in dieser spekulativen Idee investiert bleiben möchte, kann durch Nachziehen des Stoppkurses einen Gewinn von mehr als 25 Prozent absichern.

Palladium (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 887 // 916 // 929 // 935
Unterstützungen: 859 // 841 // 774 // 750

Mit einem Mini Future Short (WKN VL7VLQ) können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Palladiumpreis ausgehen, mit einem Hebel von 4,3 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt 20,8 Prozent. Der Einstieg in eine spekulative Position bietet sich unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 905 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich ein Stoppkurs bei 14,50 Euro. Ein Ziel könnte um 760 US-Dollar bestehen. Das weitere Chance-Risiko-Verhältnis der spekulativen Idee beträgt 3,1 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VL7VLQ Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 17,50 – 17,55 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 1073,90 US-Dollar Basiswert: Palladium
KO-Schwelle: 1054,16 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 872,47 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 26,97 Euro
Hebel: 4,3 Kurschance: + 54 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten

Seite 1 von 2
Wertpapier
Palladium


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel