DAX-0,28 % EUR/USD-0,46 % Gold-0,38 % Öl (Brent)+0,18 %

Deutschland Maas bestätigt Aufnahme von "Weißhelmen" in Deutschland

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
22.07.2018, 10:54  |  1649   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat die Aufnahme von sogenannten Weißhelm-Rettern angekündigt. Dabei handelt es sich um eine private Zivilschutzorganisation von Freiwilligen in Syrien, die unter anderem über eine Crowdfunding-Seite unterstützt wird. "Die Weißhelme haben seit Beginn des Syrien-Konflikts mehr als 100.000 Menschen gerettet", sagte Maas der "Bild" (Montagausgabe) "Mehr als 250 von ihnen haben ihren Mut und ihre Mitmenschlichkeit mit dem Leben, viele mehr mit ihrer Gesundheit bezahlt. Ihr Einsatz verdient Bewunderung und jeden Respekt, und wir haben ihn aus Überzeugung unterstützt."

Mit dem Vormarsch des Regimes drohe vielen Weißhelmen nun Gefahr für Leib und Leben. Es sei daher ein Gebot der Menschlichkeit, dass "viele dieser mutigen Ersthelfer nun Schutz und Zuflucht finden, einige davon auch in Deutschland", so Maas. Laut des Berichts wird Deutschland rund 50 Flüchtlinge aufnehmen. Auch das Bundesinnenministerium war in die Planungen mit einbezogen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

https://www.youtube.com/watch?v=wjzg1_2bK-E
die Weishelme wurden mit weit über 100 Millionen Euro von Großbritanien und den USA finanziert!
als Probagandagruppe.

was für ein Affront und keinen einzigen müden Euro hat der Westen für die Zivielbevölkerung übrig!
Diese Heuchelei von Maas und Konsorten ist einfach nur zum Kotzen!

aber immer mehr Menschen durchschauen mittlerweile das miese Spiel des sogannten "guten" Westens.
Die Rechnung kommt für diese Politiker auch noch.
Die Mitglieder der 2013 gegründeten Hilfsorganisation der syrischen Weißhelme kümmern sich im Kriegsgebiet angeblich vor allem um die Bergung von Menschen aus Gebäuden, die durch die Kampfhandlungen zerstört wurden. Doch finden ihre Aktionen ausschließlich in den von islamistischen Rebellen kontrollierten Gebieten statt. Auch sind sie in den letzten Jahren mehr durch propagandistische Clips über angebliche Grausamkeiten der syrischen Regierungstruppen aufgefallen, als durch verifizierbare humanitäre Aktionen. Viele ihrer Clips über Rettungsaktionen, wurden von Rettungsexperten und Medizinern als Fake entlarvt. Auch konnten viele Darsteller, der angeblich zivilen Helfer, als Mitglieder der bewaffneten Anti-Assad Milizen und des IS identifiziert werden.

Auch stellt sich die Frage, warum die angeblichen reinen Helfer fliehen müssen, da die sysrische Regierung selbst ehemaligen Kämpfern Amnestie gewährt, wenn sie sich am Wiederaufbau des Landes beteiligen.

https://www.epochtimes.de/politik/welt/maas-bestaetigt-aufnahme-von-weisshelmen-in-deutschland-2-a2499455.html
die werden direkt in der Ard und ZDF Propaganda Show übernommen.
Jetzt brauchen wieder Neue ...

# "Sturm der Liebe" bis jetzt ca. 100 Morde nach XYZ Folgen
Und was war mit den Afghanen, die für die Bundeswehr gearbeitet haben, z. B. als Dolmetscher?
Die hat man, entgegen Versprechungen des früheren Verteidigungsminister Thomas de Maizière, im Stich gelassen.

https://www.ndr.de/nachrichten/investigation/Deutschland-laesst-afghanische-Helfer-im-Stich,afghanistan580.html

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel