DAX+0,36 % EUR/USD+0,69 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+0,46 %

Berlin CDU gegen Ausländer in der Bundeswehr

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
22.07.2018, 15:29  |  1035   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Henning Otte, hat davor gewarnt, Personalmangel in der Bundeswehr mit der Rekrutierung von Ausländern zu begegnen. "In den deutschen Streitkräften müssen in erster Linie Deutsche dienen", sagte Otte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). "Wenn unser Land Schwierigkeiten haben sollte, genügend Personal in Deutschland zu finden, muss der Dienst in der Bundeswehr noch attraktiver gemacht werden."

Dazu gehörten Karrieremöglichkeiten, gute Bezahlung und gesellschaftspolitische Anerkennung. "Das ist die Stellschraube, die wir nutzen sollten", so Otte. Besonders skeptisch beurteilt Otte die Aufnahme von Nicht-EU-Ausländern. Hierbei sehe er "weitere Fragezeichen und juristisch noch erheblich mehr Prüfungsbedarf". EU-Ausländer könnten "in Einzelfällen" eine dringend benötigte Spezialfähigkeit in die Bundeswehr einbringen.


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Allerdings könnte ich mich mit einer Europäischen Armee anfreunden wenn wir endlich die Nationalstaaten in der EU aufgeben und ein vereintes Europa gründen würden.
Ausländer haben in der Deutschen Armee nichts verloren. Landesverteidigung ist in erster Linie Sache der Gesellschaft. Ansonsten kann man darüber nachdenken Söldnerarmeen dienen zu lassen. Ich hätte einen Horror davor muslimische Migranten mit dem Gewehr in der Hand bei uns hantieren zu lassen nur weil man sonst nicht weis was man mit denen anfangen soll. Um auf solche Vorschläge zu kommen muss man schon verrückt sein. Aber einigen Politikern ist ja scheinbar nichts mehr fremd.
so ganz pauschal , würde ich das nicht gelten lassen ...
der Soldat leistet einen EID, und dieser verpflichtet ihn seinen Dienst entsprechend zu leisten ***

wenn dem so sein soll, dann bitte auch keine Ausländer in der Politik ***

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel