DAX+0,20 % EUR/USD-0,19 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,36 %

Anlegerverlag MediGene: Der Sog der Biotechs reicht nicht bis hierher – aufpassen!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
23.07.2018, 12:45  |  857   |   |   

MorphoSys und Evotec laufen, gute Nachrichten über sukzessiv reichlicher fließendes Geld treiben diese beiden deutschen Biotech-Aktien höher – und das dynamisch. Aber eine Sogwirkung entsteht nicht. Jedenfalls keine, die bis zur MediGene-Aktie (ISIN: DE000A1X3W00) reichen würde. Die liegt zwar heute zur Stunde im Plus, verteidigt damit für den Moment die bei 12,32 Euro verlaufende 20-Tage-Linie, an die der Kurs sich klammert, seitdem der Versuch, die wichtige Chartmarke bei 13,02 Euro zurückzuerobern, erst einmal gescheitert war. Aber das ist noch zu dünn.

Um wieder Momentum in die Aktie zu bekommen, muss sie über diese 13,02, das Zwischentief vom März, hinaus. Und selbst dann wäre es nur ein kurzfristig bullishes Signal. Die 200-Tage-Linie bei 13,02 Euro und die übergeordnete Abwärtstrendlinie bei 14,60 Euro müssten ebenfalls überboten sein, erst dann wären die Bären aus dem Feld geschlagen. Das wäre drin, würden bei MediGene vergleichbar positive Nachrichten auftauchen wie bei Evotec und MorphoSys. Aber MediGene ist ein kleineres Unternehmen, da laufen die Nachrichtenticker gemeinhin nicht heiß. Und bis zur Bilanz des zweiten Quartals müssen sich die Anleger noch zwei Wochen gedulden. Daher ist Vorsicht angeraten, denn:

Bei marktengen Aktien wie dieser kann in zwei Wochen viel passieren. Und sollte MediGene diese 20-Tage-Linie mit Schlusskursen unter 12,20 Euro deutlicher unterschreiten, wäre es keine Überraschung, wenn der Kurs alleine aus charttechnischen Erwägungen heraus, zügig bis an das Ende Juni markierte, bisherige Jahrestief bei 11,12 Euro durchgereicht würde.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

Wertpapier
Medigene


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel