DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Anlegerverlag Dialog Semiconductor: Und wieder starrt alles auf Apple

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
27.07.2018, 12:57  |  996   |   |   

Am kommenden Donnerstag steht die Quartalsbilanz zum 2. Quartal beim Chiphersteller Dialog Semiconductor (ISIN: GB0059822006) auf dem Terminkalender. Bei einem Unternehmen also, das in 2018 mit steigenden Umsätzen und Gewinnen gegenüber dem Vorjahr rechnet, trotz einer Reduzierung der Umsatz-Wachstumsprognose. Und dessen Aktie trotzdem immer weiter fiel, weil viele felsenfest davon überzeugt sind, dass all das nur auf Abruf ist, Dialog Semiconductor von einem massiven Umsatzeinbruch und Verlusten steht, weil Apple bald eigene Chips entwickeln und herstellen wird.

Ein Gerücht, das mittlerweile weit über ein Jahr alt ist und von Apple nie bestätigt, von Dialog Semiconductor mehrfach dementiert wurde … es hilft alles nichts. Wenn es ein Gerücht bleiben sollte, könnte die Aktie von Dialog Semiconductor explodieren. Aber wie will man belegen, dass irgendetwas in der Zukunft nicht passieren wird? Gar nicht. Die Bullen werden damit also einen schweren Stand haben. Was nicht verhindern müsste, dass es zumindest auf einer mittelfristigen Ebene zu einer Wende kommen könnte. Aber es ist fraglich, ob die anstehende Quartalsbilanz des Chipherstellers dafür entscheidend ist. Eher könnten es, wie so oft, andere Bilanzdaten sein, die Dialog bewegen:

 

 

Die des Großkunden Apple. Und die stehen zwei Tage früher, am kommenden Dienstag nach US-Handelsende an. Wenn bei Apple die Umsätze anständig zulegen, könnte es sein, dass man die reduzierte Mengenprognose, die Apple in Bezug auf einen von Dialog gebauten Energiesteuerungs-Chips abgab, vergisst. Denn je mehr Apple verkauft, desto besser für Dialog Semiconductor … vorausgesetzt, und das können dann wirklich nur die Ergebnisse des Chipherstellers selber nächsten Donnerstag weisen, die Margen bleiben ordentlich.

Bis dahin verharren die Anleger in Warteposition. Was gelingen muss, damit hier wieder ein grünes Licht auftaucht, zeigt der Chart klar: Über die Widerstandszone 16,50/17,05 Euro muss die Aktie hinaus, dann würde es passen!

 

Dialog Semiconductor: Starker Druck, große Chancen“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel