DAX+1,25 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,22 %

Twitter Noch ein Schock für Investoren

27.07.2018, 14:52  |  617   |   |   

Twitter hat im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Anteilsschein die Analystenschätzungen von 0,17 US-Dollar getroffen. Der Umsatz lag mit 710,5 Mio. US-Dollar jedoch über den Erwartungen der Experten von 696,23 Mio. US-Dollar. Als Hauptgrund werden die rückläufigen Nutzerzahlen im zweiten Quartal genannt – Twitter hat versucht seine Plattform von zahlreichen Zombieaccouts (Hetze, Spam und Fake-Accounts) zu bereinigen. Investoren reagierten allerdings geschockt auf diese Nachricht und schmeißen ihre Aktien im hohen Bogen aus den Depots.

Facebook lässt grüßen

Technisch steht das Wertpapier von Twitter bereits seit einigen Tagen an einer markanten Hürde um 46,78 US-Dollar und konnte diese nicht mehr überwinden. Stattdessen setzte eine Konsolidierung im kleineren Umfang ein, mit dem heutigen Kursabschlag dürfte aber ein großer Teil der vorausgegangenen Arbeit verloren gehen. Stellt sich nur die Frage, ob diese Übertreibung im regulären Handel gekauft oder weiter abverkauft wird.

Startpunkt um 36 USD erwartet

Das Wertpapier des Kurznachrichtendienstes Twitter startet aller Voraussicht nach auf dem Unterstützungsniveau aus Anfang dieses Jahres um 36,00 US-Dollar. Die anschließende Volatilität dürfte noch einmal im regulären Handel zunehmen, Rücksetzer zurück auf 31,03 US-Dollar können nicht ausgeschlossen werden. Ebenso kann es kurzfristig sogar auf das Niveau von 39,68 bzw. 40,00 US-Dollar rauf gehen, sollte sich die vorbörsliche Indikation als Übertreibung herausstellen.

Twitter mit schwerer Schlagseite

Investoren sollten aber erst einmal Ruhe in das Wertpapier einkehren lassen, um mit Bestimmtheit eine klare Trendrichtung für die nächsten Tage und Wochen ausmachen zu können. Vorher ist jegliche Investition rein spekulativer Natur und könnte sehr rasch zu hohen Verlusten führen.

Twitter (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 36,60 // 37,98 // 39,19 // 40,00 // 40,66 // 41,69 US-Dollar
Unterstützungen: 35,09 // 34,95 // 34,02 // 32,21 // 30,88 // 30,00 US-Dollar

Strategie: Abwarten…

Da das Wertpapier von Twitter in diesem Jahr bereits an die 100 Prozent Kursgewinn erzielt hat, sollten Investoren zunächst einmal versuchen, ihre Gewinne zu sichern. Technisch kommen frische Kaufsignale erst wieder oberhalb von 46,78 US-Dollar zustande und könnten anschließend in den Bereich von 55,99 US-Dollar aufwärts führen. Bärische Vorzeichen ergeben sich unter dem Niveau von grob 35,00 US-Dollar, dann muss zwingend mit einem Rücklauf sogar an 28,00 US-Dollar gerechnet werden.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel