DAX+0,13 % EUR/USD0,00 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,86 %

Euro gibt weiter nach - Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
02.08.2018, 09:39  |  4547   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag an die Verluste der vergangenen Handelstage angeknüpft. Am Vormittag rutschte die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1625 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit fast einer Woche. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1696 Dollar festgesetzt.

Ursache für die Kursverluste ist eine breitangelegte Dollar-Stärke, die den Euro im Gegenzug unter Druck setzte. Die US-Währung profitierte von der Aussicht auf weitere Zinsanhebungen durch die amerikanische Notenbank Fed. Die US-Währungshüter hatten den Leitzins am Vorabend zwar nicht weiter erhöht, aber klar gemacht, dass der Zinserhöhungskurs fortgesetzt wird. Am Markt wird fest damit gerechnet, dass der nächste Zinsschritt auf der kommenden Notenbanksitzung im September erfolgen wird.

Dagegen befindet sich der Kurs der türkischen Lira weiter im freien Fall. Am Vormittag wurden sowohl zum US-Dollar als auch zum Euro neue Rekordtiefs erreicht. Im Hoch wurden für einen Euro zeitweise 5,90 Lira gezahlt und damit so viel wie noch nie.

Wegen eines Streits um einen in der Türkei inhaftierten US-Geistlichen steuern die USA und die Türkei auf eine schwerwiegende diplomatische Krise zu. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump verhängte am Mittwoch Sanktionen gegen zwei türkische Minister. Das türkische Außenministerium drohte daraufhin mit Gegenmaßnahmen./jkr/bgf/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel