DAX+1,79 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,18 % Öl (Brent)+1,00 %

2018 ICO-Mega-Rekord trotz Bitcoin-Talfahrt

02.08.2018, 12:52  |  2493   |   |   

Trotz des Bitcoin-Crashs und einer zaghaften Erholung, nimmt die Zahl der ICOs und deren Größe 2018 rasant zu.

Die Begeisterung der Krypto-Anleger für Initial Coin Offerings (ICOs) ist trotz Bitcoin-Talfahrt ungebrochen. Im ersten Halbjahr 2018 sammelten Krypto-Unternehmen die Rekordsumme von 12 Milliarden US-Dollar per ICO ein. Das sind bereits rund fünf Milliarden US-Dollar mehr als im Gesamtjahr 2017. Gegenüber 2016 ist dies sogar ein mehr als 50-facher Anstieg, so "Bloomberg".

Obwohl die Krypto-Gesamtmarktkapitalisierung von über 800 Milliarden US-Dollar auf rund 270 Milliarden US-Dollar sank und die globalen Aktienmärkte aufgrund der Angst vor einem Handelskrieg nachgaben, sind ICOs weiter auf dem Vormarsch. Ein Großteil der Begeisterung konzentrierte sich dabei auf zwei große ICOs: EOS, eine Plattform für Open-Source-Projekte, und Telegram, ein Messaging-Service.

Der ICO Tracker von "CoinDesk" verdeutlicht diesen Trend anhand einer Grafik:

Quelle: CoinDesk

Nicht nur die Zahl der ICOs nimmt zu, sondern auch deren Größe. 2017 konnten ICOs im Durschnitt Kapital in Höhe von rund 16 Millionen US-Dollar akquirieren, 2018 sind es bereits über 34,5 Millionen. 2016 waren es nur rund 6 Millionen US-Dollar gewesen, so "CoinDesk".

Felix Puller, CEO der ICO Consulting, erklärte gegenüber wallstreet:online: "Immer mehr erfolgreiche, etablierte Unternehmen ziehen es in Erwägung ihr bestehendes Geschäft zu 'tokenisieren'. Es ist daher nicht auszuschließen, dass ICOs zunehmend im Mainstream ankommen - auch in Deutschland. Ein Beweis, dass wir mit dieser Einschätzung nicht alleine sind, ist die Börse Stuttgart (siehe hier), die an einer End-to-End Lösung für Initial Coin Offerings arbeitet".

Während Krypto-Fans auf eine Wiederholung der beeindruckenden ICO-Renditen aus dem Jahr 2017 hoffen, dürften viele kleinere Blockchain-Projekte scheitern. Lex Sokolin, Global Director der Fintech-Strategie bei Autonomous, erklärte gegenüber "Bloomberg": "Dies ist ein Hochrisikobereich. Die Technologie befindet sich in der Anfangsphase. Vieles davon wird sicherlich scheitern".

Der Bitcoin steht am Donnerstagmittag ganz leicht im Plus. Eine Einheit der Digitalwährung kostet momentan 7.627 US-Dollar (Stand: 02.08.2018, 12:15 Uhr, CoinMarketCap):

BTC zu USD

Quellen:

Bloomberg

CoinDesk

ICO Consulting


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel