DAX+0,65 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-0,12 %

Elon Musk Superstar Tesla-CEO hat wieder ein Wunder vollbracht

02.08.2018, 15:21  |  6169   |   |   

Für Elon Musk ist Tesla zu einem richtigen Autobauer geworden und nun muss nur er sich noch wie ein echter CEO verhalten. Dazu gehört auch die Cash-Burn-Rate weiter zu reduzieren und aus den Ausstieg aus den tiefroten Zahlen zu lancieren.

Tesla verbrannte weniger Geld, als Wall Street-Analysten für das zweite Quartal erwartet hatten: etwa 740 Millionen US-Dollar. Dies war ein besseres Ergebnis als die erwarteten rund 900 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus beendete Tesla den Juni mit etwa 2,2 Milliarden US-Dollar an Barmitteln.

Der Aktienkurs explodierte in den vergangenen 12 Stunden, nachdem Musk sich bei den beiden Analysten entschuldigt hatte, die er drei Monate zuvor wegen ihren Fragen verspottete. Die Aktie legte nachbörslich um 9,60 Prozent zu und steht an der New Yorker Nasdaq bei 329,71 US-Dollar (Stand: 14:57 Uhr).

Fast ein Jahr lang hatte sich Musk auf das Unternehmensziel festgelegt, 5.000 Model 3 in einer Woche herzustellen. Tesla hat alle Register gezogen, um dieses Ziel Ende Juni endlich zu erreichen. Der neue Fixstern: Im Jahr 2019 sollen 10.000 Autos pro Woche vom Band laufen. 

Im abgelaufenen Quartal produzierte Tesla insgesamt 53.339 Fahrzeuge. Das Unternehmen verbuchte einen Verlust von 718 Millionen US-Dollar, während es im Vorjahreszeitraum nur 336 Millionen US-Dollar waren. Der Tesla-Umsatz stieg hingegen um mehr als 40 Prozent  an - auf 4 Milliarden US-Dollar. 

Wertpapier
Tesla


9 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von Denkanstoss: Wenn Tesla irgendwann eine Mio Autos / J.
mit Gewinn verkauft (mit üblichen Spannen),
dann ist ein Kurs von über 200 viel zu hoch.


Dieser Denkanstoss ist gut.

Jetzt, mit parallel zur Produktion ebenso ansteigendem Verlust, ist alles egal und es kann sogar zu Short Squeezes wie letzte Woche kommen.

Aber wenn mal Gewinne geschrieben würden, dann ist auf einmal die Phantasie raus, der Spuk weg, und es wird mit normalen Maßen gemessen werden. Somit müßte die Murks Rakete abstürzen bis auf ein KGV von etwa 6 bis 12, so wie es für kapitalintensive Autohersteller üblich ist. ;)
Zitat von Landei1717: Wenn auch der Anteil der Tesla PKW in Deutschland noch sehr gering ist, sehe ich mehr Tesla Fahrzeuge als
E Fahrzeuge anderer Marken.
Wie ist das möglich? Tesla hat einen Anteil von 7% im ersten Halbjahr aller neuzugelassenen E-Autos.

https://www.focus.de/auto/elektroauto/zulassungen-schrumpen-um-30-prozent-tesla-erlebt-in-deutschland-den-totalabsturz_id_9198533.html
zum thema 1 mio autos ein schmankerl aus dem cc

Tim Higgins - The Wall Street Journal Hi. Thanks for the call. Question for you. Do you still plan to make a total of 1 million vehicles in the calendar year of 2020? Elon Reeve Musk - Tesla, Inc. I think so, yeah. If it's not a million, it's going to be pretty close. I'd say if it's not a million it'd probably be 750,000 or something like that in 2020. So, we're aiming for a million, 2020, but somewhere between half million and a million seems pretty likely.


dem ist eigentlich nix mehr hinzuzufügen :laugh::laugh:
Wenn Tesla irgendwann eine Mio Autos / J.
mit Gewinn verkauft (mit üblichen Spannen),
dann ist ein Kurs von über 200 viel zu hoch.

Womit die Diskussion über Musks Leistung irgendwie sinnlos ist.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel