DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

flatex Morning-news Öl (Brent)

Nachrichtenquelle: flatex select
03.08.2018, 08:30  |  371   |   |   

Der Preis für ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent konnte sich am Donnerstag wieder erholen. Zwar hebt die sogenannte „Risikoprämie“ aufgrund der kommenden Iran-Sanktionen den Ölmarkt etwas bzw. stützt ihn, doch könnte der nochmals aufgeflammte Handelskonflikt zwischen den USA und China auch dem globalen Handel einen Dämpfer versetzten und auf diese Weise auch die Nachfrage negativ beeinflussen. Die Chinesen könnten als Antwort auf erhöhte US-Zölle auch US-Öl beim Import mit Strafzöllen belegen und US-Öl auf diese Weise teurer und weniger wettbewerbsfähiger gegenüber zum Beispiel russischem Rohöl machen. Dies könnte auf längere Sicht jedoch beide Rohölleitkontrakte negativ beeinflussen und eine neue Preisspirale gen Süden entfachen.

Zur Charttechnik: Ausgehend vom letzten Verlaufstief des 18. Juli 2018 bei 71,30 US-Dollar bis zum jüngsten Zwischenhoch vom 30. Juli 2018 bei 75,79 US-Dollar, wären die Auf- und Abwärtssequenzen zu ermitteln. Die nächsten Widerstände kämen bei den Marken von 74,08/74,73 und 75,79 US-Dollar, sowie bei den Projektionen von 76,85/77,51 und 87,57 U-Dollar in Betracht. Die Unterstützungen wären bei 73,02/72,36 und 71,30 US-Dollar, sowie bei den Projektionen von 70,25/69,59 und 68,53 US-Dollar auszumachen.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Diskussion: Steigt der Ölpreis auf 500 US-Dollar?
Wertpapier
Öl (Brent)
Mehr zum Thema
DollarÖlRohölVWBrent


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select