DAX+0,13 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,86 %

3 versteckte Aktientipps aus der Quartalspräsentation von Siemens

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
06.08.2018, 09:00  |  357   |   |   

Nur wenige Unternehmen haben einen gleichzeitig so tiefen wie auch breiten Einblick in die weltweite Industrielandschaft wie Siemens (WKN:723610). Deshalb achten aufmerksame Beobachter bei Reden des Vorstands auch auf Hinweise, wie es etwa um einzelne Branchen steht. Auf der vor Kurzem stattgefundenen Analysten- und Pressekonferenz sind mir drei Dinge aufgefallen, über die sich Aktientipps ableiten lassen.

Joe Kaesers 1. versteckter Aktientipp: Valeo (WKN:854052)

In der zukünftigen Struktur werden die eher mittelständisch organisierten Tochterunternehmen gemeinsam mit den Beteiligungen geführt. Dort läuft aktuell noch vieles nicht rund, die Renditen sind miserabel. Aber es gibt ein Highlight: das Joint Venture Valeo Siemens eAutomotive. Dort werde aktuell die Fertigung „stark“ hochgefahren, wie Joe Kaeser betonte. Bereits für Februar wurde ein Auftragsbestand im Umfang von 10 Mrd. Euro für den Bereich gemeldet. Über das erste Halbjahr 2018 kamen 4,7 Mrd. Euro herein.

So wie es aussieht, entsteht hier vor unseren Augen ein mächtiger auf elektrifizierte Fahrzeuge spezialisierter Zulieferer, der von Valeo bilanziell konsolidiert wird. Nun ist es ja so, dass die Elektromobilität für Siemens zwar insgesamt sehr hohe Relevanz hat, aber das Joint Venture selbst ist offenbar nicht von langfristig strategischem Interesse. Deshalb kann es gut sein, dass Valeo über kurz oder lang die Siemens-Anteile übernimmt.

Die Valeo-Gruppe hat sich über die letzten Jahre fantastisch entwickelt und gehört mittlerweile zu den weltgrößten Zulieferern. 18,6 Mrd. Euro Umsatz standen 2017 in den Büchern, bei solider Profitabilität. Wie bei allen Lieferanten, deren Geschäft zu einem bedeutenden Teil an den deutschen Oberklasse-Herstellern hängt, schwächelte auch bei Valeo zuletzt der Aktienkurs. Wer jedoch daran glaubt, dass die Elektromobilität sich jetzt zum Massenmarkt entwickelt, hat so ein weiteres Argument, sich die Franzosen ins Depot zu legen.

Joe Kaesers 2. versteckter Aktientipp: Legrand (WKN:A0JKB2)

Der Infrastrukturmarkt an der Schnittstelle von Gebäuden und Stromnetzen wächst laut der Strategiepräsentation von Siemens schnell. Der Geschäftsbereich „Smart Infrastructure“ soll davon zukünftig noch stärker profitieren. In diesem fragmentierten Markt tummeln sich aber auch andere große Spieler und einige davon sind viel stärker spezialisiert als der Siemens-Konzern. Ein Tipp, der sich daraus ableiten lässt, findet sich erneut auf der anderen Rheinseite.

Legrand widmet sich zu praktisch 100 % diesem Markt und deckt vom Smart Home über die Elektrifizierung von Rechenzentren bis hin zur Steuerung, Automatisierung und Sicherheitsüberwachung von Industrie- und Bürogebäuden alle wesentlichen Bereiche ab. Um technisch stets ganz vorne dabei zu sein und das Produktspektrum sowie die globale Präsenz zusätzlich auszuweiten, werden regelmäßig kleinere Marktteilnehmer in den Konzern integriert.

Entsprechend entwickelt sich die französische Gruppe mit zweistelligen Wachstumsraten. Im ersten Halbjahr wurde der Umsatz um 12 % auf 3 Mrd. Euro ausgebaut. Davon blieben stolze 390 Mio. Euro Nettogewinn übrig. Da wirkt ein Börsenwert von 17 Mrd. Euro zwar nicht gerade billig, aber doch angemessen – wenn du wie Joe Kaeser von den Zukunftsaussichten der Branche überzeugt bist.

Joe Kaesers 3. versteckter Aktientipp: Halbleiter meiden

Aber der Siemens-Chef hatte nicht nur versteckte Kauftipps parat. Auch eine etwas kryptische Warnung war zu vernehmen. Ein wichtiges Geschäftsfeld von Mentor Graphics dreht sich um die computerunterstützte Konstruktion und Entwicklung im Halbleiterbereich. Wenn ich richtig verstehe, sieht er den Halbleitermarkt aktuell am Zenit im Konjunkturzyklus. Es könnten auf absehbare Zeit ein paar dunkle Wolken aufziehen, bevor es noch besser werde.

Nun ist es ja so, dass gerade amerikanische Halbleiterwerte sich über die letzten Jahre wunderbar entwickelt haben. Allein schon NVIDIA (WKN:918422) hat sich innerhalb von gut zwei Jahren verzehnfacht (!). Auch Infineon (WKN:623100) gehört zu den stärksten Werten im DAX und führt das Performance-Ranking auf Sicht von 5 Jahren sogar an.

Einerseits sprechen die Technologietrends dafür, dass die Party weitergeht, aber andererseits könnte es vielleicht sinnvoll sein, sich die Warnung zu Herzen zu nehmen und in diesem Segment vorsichtiger zu investieren bzw. etwaige Bestände von gut gelaufenen Werten etwas zu reduzieren. Gerade Unternehmen mit hohem Verschuldungsgrad sollten dabei besonders kritisch unter die Lupe genommen werden. Davon gibt es seit der verrückten Übernahmewelle von 2017 eine Menge.

Wenn sich Refinanzierungsbedingungen und Absatzerfolg gleichzeitig verschlechtern sollten, drohen gegebenenfalls ernsthafte Probleme. Für mich gibt es für dieses Szenario zwar noch keine Anzeichen, aber in der Führungsetage von Siemens riecht man den Braten möglicherweise bereits.

Wer besser zuhört ist im Vorteil

Ob aus diesen Tipps tatsächlich eine überlegene Rendite herauskommt, kann natürlich niemand garantieren. Allerdings denke ich, dass man über solche versteckten Hinweise und Interpretationen zu ausgezeichneten Investmentideen gelangen kann. Ich persönlich setze Valeo und Legrand auf jeden Fall mal auf die Watchlist.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Ralf Anders partizipiert über ein von ihm betreutes Indexzertifikat an der Aktienentwicklung von Infineon und Siemens. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von NVIDIA.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel