DAX+0,65 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-0,90 %

Berkshire Hathaway Unternehmen weist Gewinnsprung aus!

06.08.2018, 17:08  |  812   |   |   

In den drei Monaten bis Ende Juni steigerte die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway den operativen Gewinn im Jahresvergleich um 67 Prozent auf 6,9 Mrd. US-Dollar, wie der Konzern am Samstag am Hauptsitz in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska mitteilte. Der Nettogewinn der Holding lag im abgelaufenen Quartal sogar bei 7,3 Mrd. US-Dollar und verdreifachte sich damit. Das lag aber vor allem an einer Umstellung der Bilanzierung, durch die nicht realisierte Kursgewinne ausgewiesen werden. Etwas irreführend, stellte Buffett klar. Die Erlöse wuchsen um neun Prozent auf rund 62 Mrd. US-Dollar. Vor allem gute Geschäfte im Versicherungssektor ermöglichen den Erfolg. Damit kann Berkshire Hathaway zum Quartalsende auf liquide Mittel im Wert von rund 111 Mrd. US-Dollar zurückgreifen. Angesichts des enormen Geldvorrats fiebern viele Investoren auf Buffetts nächsten großen Deal hin.

Technisch ein Leckerbissen

Bis Anfang dieses Jahres hinein kletterte das Wertpapier von Berkshire Hathaway in mehr oder weniger kleinen Schritten kontinuierlich aufwärts und erreichte ein Verlaufshoch von 217,62 US-Dollar (B-Aktie). Anschließend stellte sich jedoch eine klare Konsolidierung der Aktie ein und führte bis Anfang Juli auf ein Verlaufstief von 184,75 US-Dollar wieder abwärts. Das Ganze spielte sich aber in einem abwärts gerichteten Keil ab, der in der Charttechnik häufig für einen anschließenden Ausbruch zur Oberseite steht. Wie der Zufall es so wollte, brach das Papier nach Vorlage der Quartalszahlen tatsächlich zu Beginn dieser Handelswoche nach oben hin aus und sprang wieder über die Marke von rund 200 US-Dollar. Dieses Szenario kann jetzt für einen direkten Long-Einstieg genutzt werden und bietet über entsprechend gehebelte Zertifikate noch entsprechend Gewinnpotenzial.

Jahreshochs in Visier

Der eindeutige Ausbruch aus der Keil-Formation und das Niveau von 200 US-Dollar hat in der Berkshire Hathaway-Aktie nun ein direktes Kaufsignal in Richtung der Jahreshochs von 217,62 US-Dollar aktiviert und kann über entsprechend gehebelte Zertifikate nachgehandelt werden. Hierzu eignet sich beispielshalber das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CQ9FBG) ganz gut und birgt bei Zieleinlauf eine Renditechance von schnellen 65 Prozent. Eine Verlustbegrenzung darf jedoch nicht fehlen und ist noch unter dem Niveau von 194,00 US-Dollar anzusetzen. Denn häufig kommen nach solchen Ausbrüchen kurzfristige Rückläufer vor.

Aufwärtstrend intakt

Solange aber der mittelfristige Aufwärtstrend intakt ist, haben Investoren zunächst wenig zu befürchten. Erst bei einem Bruch der Marke von mindestens 185,00 US-Dollar könnte es für long positionierte Investoren eng werden. Ein Kursrutsch unter 177,86 US-Dollar dürfte hingegen ein größeres Verkaufssignal in Richtung der Jahreshochs aus 2014 bei 152,94 US-Dollar einleiten. Soweit möchte man bei dem hervorragenden Zahlenwerk und dem glücklichen Händchen des 87-jährigen Starinvestors aber nicht denken.

Berkshire Hahthaway (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 208,00 // 208,97 // 210,40 // 213,36 // 214,10 // 217,62 US-Dollar
Unterstützungen: 204,62 // 202,41 // 201,40 // 200,00 // 196,77 // 195,35 US-Dollar

Strategie: Direkter Long-Einstieg, Momentum nutzen

Aufgrund der aktuellen Kursdynamik können Anleger mit zunächst noch bescheidenen Long-Positionen einen Einstieg über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CQ9FBG) wagen. Jedoch sollte auch der mittelfristige Anlagehorizont mit einem Ziel von rund 250 US-Dollar beachtet werden, wofür ausreichend Zeit einkalkuliert werden muss. Die mögliche Rendite bis zu den Jahreshochs beläuft sich auf gut 65 Prozent und kann sehr schon bald erreicht werden. Ein Stop sollte wegen eines potenziellen Pullbacks aber noch unter 194,00 US-Dollar angesetzt werden.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ja hallo, das sind doch aufgewärmte Nachrichten. Schon vor mehrere Wochen gab der Warren Buffet ein Wink mit dem Zaunpfahl, indem er bekannt gab, die Berkshire Aktie (= der größte Fonds der Welt, und gleichzeitig der erfolgreichste) sei.... unterbewertet! Wenn Buffet es nicht weiss, wer denn sonst? Ausser Charlie Munger natürlich. Und nicht nur das, er hat angekündigt in aussergewöhnlichem Umfang die eigene Aktie vom Markt zurück zu kaufen. Ist ja klar, wenn du Aktien zu 186$ kaufen kannst, die deutlich mehr wert sind, und du WEISST was die wirklich wert sind, dann musst du nur warten bis das Managament die gute Nachrichten bekannt gibt, und schon geht der Kurs nach oben. Und das Management ist er ja selber. Da muss man wirklich sehr müde sein, um das nicht zu erkennnen.

Er hat säuberlich selber das Sommerloch ausgenützt, und man kan ihm kein Insider Trading vorwerfen, er hat alles vorher angekündigt.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel