DAX-1,16 % EUR/USD-0,55 % Gold-0,24 % Öl (Brent)-0,92 %
Ölpreise trotz erneuter US-Sanktionen gegen den Iran wenig verändert
Foto: Chris Boswell - 123rf Stockfoto

Ölpreise trotz erneuter US-Sanktionen gegen den Iran wenig verändert

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.08.2018, 08:01  |  833   |   |   

(Im dritten Satz wurde der Wochentag berichtigt.)

FRANKFURT/SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag wenig bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Oktober 73,93 US-Dollar. Das waren 18 Cent mehr als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September stieg um zwei Cent auf 69,03 Dollar.

Das erneute Inkrafttreten von US-Sanktionen gegen das Opec-Land Iran konnte die Ölpreise am Morgen nicht nennenswert bewegen. Trotz des Widerstands der Europäischen Union hat US-Präsident Donald Trump umstrittene Sanktionen am frühen Morgen wieder eingeführt. Die Maßnahme war aber seit längerem angekündigt. Ziel ist es nach Trumps Worten, "maximalen wirtschaftlichen Druck" auf das ökonomisch angeschlagene Land auszuüben.

Nach wie vor werden die Ölpreise nach Einschätzung von Marktbeobachtern durch die Sorge vor einem Handelskrieg zwischen China und den USA gebremst. Eine Eskalation des Handelskonflikts der beiden größten Volkswirtschaften der Welt könnte die Nachfrage nach Rohöl belasten. Im weiteren Handelsverlauf dürften neue Daten zu den Ölreserven in den USA stärker in den Fokus rücken. Am Abend stehen Lagerdaten des Interessenverbands American Petroleum Institute (API) auf dem Programm./jkr/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel