German Naval Yards will mit TKMS Mehrzweckkampfschiff bauen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.08.2018, 16:46  |  975   |   |   

KIEL (dpa-AFX) - Die beiden deutschen Werften German Naval Yards Kiel (GNYK) und Thyssenkrupp Marine Systems (TKMS) wollen sich in einer Kooperation das größte Marine-Rüstungsprojekt Deutschlands sichern. German Naval Yards Kiel habe für die Bewerbung um den Großauftrag zum Bau des Mehrzweckkampfschiffes "MKS 180" die ebenfalls in Kiel ansässige TKMS mit ins Team geholt, bestätigten Sprecher beider Werften am Dienstag einen entsprechenden Bericht des Redaktionsnetzwerkes Deutschland (RND). TKMS werde Unterauftragnehmer bei der Entwicklung und Konstruktion der Schiffe, sollte der Auftrag an German Naval Yards vergeben werden.

Der Großauftrag hat ein Gesamtvolumen von rund vier Milliarden Euro für den Bau von zunächst vier Schiffen, zwei weitere könnten folgen. Im Rennen um den Rüstungsauftrag soll noch das niederländische Unternehmen Damen Shipyards sein./mho/DP/tos

ThyssenKrupp Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: thyssenkrupp - stahl ins depot ?
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel