DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Total Aktie testet neue Hochs aus

09.08.2018, 07:20  |  257   |   |   

Den letzten markanten Hochpunkt vor einer langwierigen Konsolidierungsphase hat das Wertpapier von Total bei 63,32 Euro Mitte 2007 markiert und ist anschließend in den Sturzflug übergegangen. Ausgelöst von einem geradezu beispiellosen Preissturz beim Rohöl musste die Aktie bis auf ein Niveau von rund 30,00 Euro zurückstecken. Ab 2011 hat sich das Blatt jedoch wieder merklich gedreht, Total konnte Mitte 2014 bereits ein vorläufiges Verlaufshoch von 54,62 Euro markieren.

Starker Auftakt

Anschließend konsolidierte der Wert über den nächsten Jahren tendenziell wieder abwärts und fand einen tragfähigen Boden erst wieder Anfang 2016. Daraufhin stellte sich eine klare Aufwärtsbewegung zurück an die Jahreshochs aus 2014 zum Frühjahr dieses Jahres ein, letzte Woche konnte der Wert darüber springen und weist gegenüber dem Gesamtmarkt relative Stärke auf. Interessanterweise kann der bisherige Kursverlauf seit Mitte 2014 als sog. Cup & Handle-Formation gesehen werden und könnte hierdurch in den nächsten Jahren Gewinne sogar über die Verlaufshochs aus 2017 bereithalten.

Wochenschlusskurse entscheidend

Risikofreudige Anleger können sogleich über einen direkten Long-Einstieg beispielshalber über den Turbo Call Optionsschein (WKN: ST28VQ) auf eine Erholungsbewegung zunächst bis in den Bereich von 58,00 Euro setzten. Anschließend dürfte sich aber ein kurzfristiger Pullback zurück auf das Ausbruchsniveau breitmachen, übergeordnet stünde anschließend das Kursziel von 62,00 und sogar mehr Euro auf der Agenda der Bullen. Eine Verlustbegrenzung sollte sich in diesem Fall aber noch deutlich unter 52,00 Euro aufhalten. Die mögliche Renditechance bis zum Zieleinlauf beträgt über das vorgestellte Zertifikat 139 Prozent.

Hohe Volatilität einplanen

Es gibt aber auch ein Gegenszenario. Allerdings dürfte dieses erst im Falle eines merklichen Kurssturzes mindestens unter 49,30 Euro eintreten. Dadurch würde nämlich zugleich der gleitende Durchschnitt EMA 50 auf Wochenbasis bärisch gekreuzt werden und sollte über die nächsten Monate hinweg Abgaben auf rund 42,00 Euro bereithalten. Dann aber würde auch die über die letzten Jahre aufgebaute Cup & Handle-Formation ihre Gültigkeit verlieren!

Total S.A (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 54,96 // 54,62 // 54,11 // 53,48 // 52,00 // 51,40 Euro
Unterstützungen: 55,59 // 56,23 // 57,21 // 58,65 // 60,00 // 60,33 Euro

Strategie: Wochenschlusskurse entscheidend

Sofern sich ein positiver Wochenschlusskurs oberhalb der Jahreshochs aus 2014 abzeichnen sollte, könne noch am Freitagnachmittag Long-Positionen auf Total eingegangen werden. Über den vorgestellte Turbo Call Optionsschein (WKN: ST28VQ) ließe sich bei einem anschließenden Test der runden Marke von 60,00 Euro eine Rendite von bis zu 139 Prozent erwirtschaften, allerdings muss auch der etwas größere Anlagehorizont beachtet werden. Eine Verlustbegrenzung ist in jedem Fall noch merklich unterhalb von 52,00 Euro anzusetzen.

Strategie für steigende Kurse
WKN: ST28VQ Typ: Call-Optionsschein
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,45 - 0,46 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 51,1593 Euro Basiswert: Total S.A.
akt. Kurs Basiswert: 55,59 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 62,00 Euro
Omega: 11,10 Kurschance: + 139 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier
Total


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
02.08.18

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
18.04.18