DAX+0,38 % EUR/USD-0,20 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-0,23 %

USD/TRY Türkische Lira massiv unter Druck

09.08.2018, 16:02  |  1787   |   |   

Die Türkische Lira steht an den Devisenmärkten bereits seit Monaten unter Druck. In den letzten Wochen beschleunigte sich dieser Trend dann nochmals. Wir begleiten die Entwicklungen bereits seit geraumer Zeit, insofern sollte die Richtung der Bewegung nicht überraschen. Ein wenig überraschend ist jedoch die Qualität und die enorme Dynamik mit der sich der Verfall der Türkischen Lira an den Devisenmärkten vollzieht. 

Es ist ein bunter Blumenstrauß von Faktoren, die die Entwicklung der Türkischen Lira beispielsweise gegen den US-Dollar belastet… Vor allem die außen- und innenpolitischen Manöver Erdogans sorgen für immer mehr Unbehagen. Dass er sich nun auch auf Konfrontationskurs zu den USA begeben hat, blieb auch an den Devisenmärkten nicht ohne Reaktion. Doch es gibt auch andere Aspekte. Die Untätigkeit der Türkischen Notenbank auf ihrer Juli-Sitzung hatte bereits viele Marktteilnehmer gerade im Hinblick auf die galoppierende Inflation überrascht und für Kopfschütteln gesorgt. Zudem bleiben die strukturellen Probleme in der Türkei ein Thema und befeuern die Kapitalflucht zusätzlich...

Wie auch immer. Unsere letzte Kommentierung  vom 25.07. schlossen wir mit „[…] Wir sehen den US-Dollar unverändert im Vorteil und halten Bewegungsziele jenseits der 5,00 TRY nach wie vor für möglich. Wichtige Unterstützungen verlaufen bei 4,80/4,78 TRY und 4,45 TRY. Erst, wenn der US-Dollar unter die 4,45 TRY abtauchen sollte, neutralisiert sich das Chartbild und eine Neubewertung der Lage ist erforderlich.“

Zum damaligen Zeitpunkt notierte USD/TRY bei 4,85. Mittlerweile notiert der US-Dollar bei 5,45 TRY. Unser Bewegungsziel wurde pulverisiert. Nach dem Überschreiten des vorherigen Verlaufshochs (4,97 TRY) und der psychologisch wichtigen 5,00 TRY-Marke scheint der US-Dollar wie entfesselt zu sein. Ob der enormen Dynamik, mit der sich wiederum der Verfall der Türkischen Lira in diesen Tagen vollzieht, und dem Umstand, dass technischen Limitierungen schlichtweg fehlen, ist es schwierig, Kursziele auf der Oberseite abzuleiten. Doch selbst das Erreichen von 6,00 TRY-Marke scheint gegenwärtig nicht ausgeschlossen. Kurzum: Der US-Dollar sollte weiterhin im Vorteil sein…  
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
USD/TRY


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer