DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

GGX Gold durchteuft bei Bohrungen 50,1 g/t Gold & 375 g/t Silber auf 2,05 m im Konzessionsgebiet Gold Drop im Süden von British Columbia

Nachrichtenquelle: IRW Press
15.08.2018, 09:06  |  4046   |   |   

GGX Gold durchteuft bei Bohrungen 50,1 g/t Gold & 375 g/t Silber auf 2,05 m im Konzessionsgebiet Gold Drop im Süden von British Columbia

 

Vancouver, British Columbia – 15. August 2018 – GGX Gold Corp. (TSX-v: GGX), (OTCQB: GGXXF), (FRA: 3SR2) (das „Unternehmen“ oder GGX) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen weitere Analyseergebnisse seines Diamantbohrprogramms im Konzessionsgebiet Gold Drop in der Nähe von Greenwood (British Columbia) erhalten hat. Die Analyseergebnisse des Bohrkerns für die Bohrlöcher COD18-43 bis COD18-45 aus dem Jahr 2018, die den Erzgang COD erprobt haben, sind nun eingetroffen. Das goldhaltige Erzgang COD befindet sich in der Zone Gold Drop Southwest.

 

 

Goldhaltiger Quarzerzgang mit hochgradigem Gold in Bohrloch COD18-45 (50,1 g/t Gold auf 2,05 Metern)

 

Der Höhepunkt dieser Analyseergebnisse ist ein Kernabschnitt von 2,05 Metern in Bohrloch COD18-45, der 50,1 Gramm Gold pro Tonne (g/t) und 375 g/t Silber, einschließlich 0,46 Meter Kernlänge mit 167,5 g/t Gold, 1.370 g/t Silber und >500 g/t Tellur, lieferte. COD18-45 erprobte den Erzgang COD. Dieser goldhaltige Abschnitt mit Quarzerzgängen und alteriertem Granodiorit in COD18-45 befindet sich in einer vertikalen Tiefe von rund 20 Metern und etwa 160 Meter südwestlich des Bereichs, in dem 2017 Schürfgrabungen im Erzgang COD stattfanden. COD18-45 liegt rund 220 Meter südwestlich von Bohrloch COD17-14, das 4,59 g/t Gold über 16,03 Meter, einschließlich 10,96 g/t Gold über 5,97 Meter, durchteufte (Pressemeldung vom 7. September 2017).

 

Das Bohrprogramm 2018 konzentrierte sich auf die Erprobung und Definition des Erzgangs COD, ein Dentonia/Jewel-ähnlicher Quarzerzgang. Im Rahmen der Schürfgrabungen von 2017 wurde der in Nordost-Südwest-Richtung streichende Erzgang COD auf einer Streichlänge von mehr als 160 Metern freigelegt. Das Bohrprogramm 2018 erprobte zudem die Fortsetzung des Erzgangs Everest, der sich rund 600 Meter südwestlich der Abbaustätte im Erzgang COD befindet. Der Erzgang Everest wurde ursprünglich im Laufe von 2017 von Prospektoren des Unternehmens entdeckt. Die im Jahr 2017 entnommenen Splitterproben des etwa 0,4 Meter mächtigen zutage tretenden Erzgangs ergaben bis zu 52,8 g/t Gold und 377 g/t Silber, während eine Schürfprobe von einem Quarzerzgang-Felsbrocken, der mit einem Bagger vom Ausbiss abgebrochen wurde, 81,8 g/t Gold und 630 g/t Silber ergab (siehe Pressemitteilung vom 21. August 2017).

 

Die unten angeführten Analyseergebnisse sind die Höhepunkte aus den Bohrlöchern COD18-43 bis COD-18-45 (Abschnitte mit mehr als 1 g/t Gold), die die Fortsetzung des Erzgangs COD in süd-südwestlicher Richtung ausgehend von dem Graben von 2017 untersuchten. Da die wahren Mächtigkeiten anhand der verfügbaren Informationen nicht exakt ermittelt werden können, sind die Kernlängen (Meter) angegeben. Die Gold-, Silber- und Telluranalysen sind in Gramm pro Tonne („g/t“) angegeben.

 

 

 

Bohrloch-Nr.

von (m)

bis (m)

Länge des Abschnitts (m)

Au (g/t)

Ag (g/t)

Te (g/t)

 

COD18-45

27,85

29,90

2,05

50,15

375

 

 

Seite 1 von 5
Wertpapier
GGX Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel