DAX-0,11 % EUR/USD-0,10 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

DAX Mehr STIRB LANGSAM als Rosamunde Pilcher!

Gastautor: Philip Hopf
16.08.2018, 14:25  |  1532   |   |   

Der DAX treibt es, wie könnte es auch anders sein, mal wieder auf die absolute Spitze. 12087 Punkte dürfen nicht mehr unterschritten werden und der Bub gönnt sich ein Tief bei 12119 Punkten. Für einige war der gestrige Handelstag schon wieder zu viel für die Nerven, wie man den Anfragen entnehmen konnte.

Der DAX ist und bleibt kein Gewässer für Freunde von Kamillentee und Rosamunde Pilcher Filmen. Im DAX ist Stirb Langsam angesagt! Mit dem gestrigen Handel hat der DAX sich jedenfalls einen sehr unattraktiven Anstrich verpasst. Denn wir können bei einem Unterschreiten von 12087 Punkten nicht davon ausgehen, dass dies nur zu einem Schluckauf führt. Sondern hier muss mit deftigen Kursverlusten unter 11715 Punkten gerechnet werden.

Entsprechend macht es keinen Sinn, hier auf eine Übertreibung zu hoffen, die um die 12000 Punkte ihr Ende findet. Entweder der DAX packt das jetzt, wo von wir noch immer ausgehen, oder es geht rund 1000 Punkte tiefer. Um jetzt den Aufwärtstrend wieder zu finden, brauchen wir einen Ausbruch über 12577 Punkte. Wir halten es aber für ratsam, die Stopps auf Einstiege bereits früher nachzuziehen.

Sprich wer mit Positionen 150 bis 200 Punkte im Plus liegt, sollte wenigstens 50% dieser Position auf dem Einstand sichern. Auch wenn wir den Zielbereich noch nicht verlassen haben. In diesem Stadium des Marktes sollte man keine unnötigen Risiken eingehen.

Nutzen Sie unsere Analyse um frühzeitig gewarnt zu sein falls wir noch einen massiven Abverkauf im Dax erhalten und testen Sie uns kostenlos unter www.hkcmanagement.de

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer