DAX+0,80 % EUR/USD+0,51 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-6,32 %

Renten Nahles will "Neustart" der Rente

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
21.08.2018, 18:27  |  2822   |  10   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - SPD-Chefin Andrea Nahles hat die Forderung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) bekräftigt, das Rentenniveau auch über 2025 hinaus bei 48 Prozent des Durchschnittsverdienstes zu halten. "Wir brauchen eine Garantie des Rentenniveaus auf dem heutigen Niveau bis 2040", sagte Nahles der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochsausgabe). "Viele Menschen in Deutschland machen sich zu Recht Sorgen, dass der Wert ihrer Altersrente im Vergleich zu den Löhnen sinkt. Denn das lässt die geltende Rechtslage zu", sage die SPD-Chefin.

Die SPD sei in die Regierung gegangen, um dies zu ändern. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssten sich auf eine stabile Rente verlassen können, wenn sie in den Ruhestand gingen. Nahles sprach sich dafür aus, ein stabiles Rentenniveau mit Steuermitteln zu finanzieren. "Ein gutes Leben im Alter ist Aufgabe für die gesamte Gesellschaft. Deshalb wollen wir mehr Steuermittel für die Rente in die Hand nehmen. Wir brauchen einen Mix aus stabilen Beiträgen und Steuerzuschüssen", forderte die SPD-Vorsitzende. "Wir müssen sagen, wieviel uns eine stabile Rente auch für die künftigen Generationen wert ist", erklärte sie. Nahles kündigte einen "Neustart" der Rente an. In den nächsten Wochen und Monaten müsse die Große Koalition diskutieren, wie ein Finanzierungskonzept aussehen solle, das stabile Renten auch noch in den 2030er Jahren ermögliche. "Aber eins steht fest: Möglich ist es", sagte sie. Es müsse Planungssicherheit für jene geschaffen werden, die heute Beiträge zahlen und in 20, 30 Jahren selbst Rente beziehen wollten. "Die zentrale Frage ist: Wollen wir sichere Renten oder nicht? Es ist eine politische Entscheidung, wie wir unsere finanziellen Möglichkeiten verteilen", sagte Nahles. Eine stabile Rente sei "nicht zum Nulltarif zu haben", erklärte die SPD-Chefin.


10 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Wir bauen einfach im Osten die mauer wieder auf und zwar 3 Meter höher.!!

Warum???

Ich will das Elend und vor allem die Inkompetenz aus dem Westen nicht mehr sehen.!
Ich bin Nazi,bewusst und aus Überzeugung!Leider ist der Begriff extremst negativ belastet,weil missbraucht!Nazi heisst Nationalsozialist!Im Kern,sozial dem eigenen Volk gegenüber handelnd.Ich empfinde daher jede Partei als wählbar,welche sich diese Prämisse ins Parteibuch geschrieben hat!Ich lehne all die Knalltüten ab,welche den €uro,europäische Banken in Griechenland/demnächst Italien/übermorgen Phantasialand,gesetzeswidrig,alternativlos,retten wollen.Es ist beinahe unfassbar,wie sich die einst,zurecht stolze SPD zugrunderichtet!Wer gedacht hat,nach M.Schulz geht's nicht mehr tiefer wird durch Andrea eines Besseren belehrt.Hallohallo SPD.Das D steht für Deutschland,nicht für Erdogan/Poroschenko/Lukaschenko/Ibrahim Boubacar Keita usw.Der spröde Scholz,mit seinem "unbezahlbarem" Rentenprojekt,nicht Pensionen-versprechen,ist das Volk!Unfassbar für die Berliner,über 700 Mann/Frau starke Bourgeoisie!Ich höre immer,Deutschland ist soooo reich(was wahrscheinlich auch stimmt!)Wann,verdammt nochmal,gebt ihr uns das zurück?
Also,emotional,macht Ihr alle ja heute wirklich prima mit,wobei lange Zeit keiner so wirklich für dieses trockene Thema zu begeistern war!^^
Jaa,es war schon bei früheren Versuchen von Währungsunionen ein erfrischend verkommener Gedanke,etwas über die Stränge zu schlagen,bei der "notwendigen Umverteilung",die hier und da in besonders staatsnahen Banken Züge von organisiertem verbrechen erreichen konnte,letztendlich beflügelten sicherlich einige befremdliche Urteile betreffend der Systemrelevanz das recht abenteuerliche Geschehen,aber was soll man machen,auch die Einführung des Globos,wird noch einmal denselben,lukrativen Beschiss aufleben lassen,aber der Euro,hat längst seine Schuldigkeit getan,die Taschen dürften prall voll sein.
Seid den armen Fremden nicht alle so gram,auch wenn es zu einigen Vergewaltigungen,Plünderungen und Prügeleien kam,seht mal,die verzweifelte Mutti nutzt sie doch ganz prima,als Deckmäntelchen,um ständig mehr Geld ins Ausland zu schleppen,jüngst ward man sogar nochmal in Spanien mit Zusagen beglückt,Griechenland,wurde bereits in einen ganz unbeschreiblichen Molloch verwandelt und es wäre Ihr kaum möglich uns so zu plündern,wenn nicht im Inland ständig die reine Hölle auf Erden los wäre,da fingen die Leut an,Fragen zu stellen,aber so,...
Jetzt merken einige Gutmenschen natürlich,dass das ganze Theater ein jähes Ende nehmen wird,weil es laut Gesetz nunmal für viele kein Bleiberecht gibt,das erledigt sich,so,oder so bald!
Ich hasse die nicht,aber beschränken wir uns doch einfach auf die,die uns hier eine Dienstleistung bringen wollten und die wieder mit ner ausgeplünderten Flaschenkasse abrechnen müssen,das war nicht das erste mal,und deswegen,kommen sie mir diesmal nicht so glimpflich davon!
Steuer.Erhöhungen,werden kaum mehr machbar sein,irgendwann platzt dann doch der Mond wenns Geld weg ist,können sie damit nicht rum plempern und deswegen gefällt mir Nahles Vorschlag bislang als das geringste Übel,so zahlt denn die sündig gewordene Obrigkeit doch ihre Schulden,verzichtet auf ihren Gestaltungsspielraum und ohne ihre andauernd stinkenden Wunder,kehrt wieder ein bisschen Ruhe ins land ein,ist Geld in der Kasse,schleppen sie es sowieso nur vor irgendwelche "Bedürftigen",die sie dann selber definieren wollen!^^

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel