DAX+0,15 % EUR/USD+0,25 % Gold+0,39 % Öl (Brent)+0,08 %

Dow Jones-Index Kleine Korrektur möglich

23.08.2018, 12:43  |  854   |   |   

Insgesamt kann beim Dow Jones Index seit Anfang 2016 ein intakter Aufwärtstrend festgestellt werden, der das Barometer von rund 16.000 Punkten auf einen Verlaufshoch von 26.616 Zählern zu Beginn dieses Jahres aufwärts gedrückt hat. Anfang Februar knickten die Notierungen aber unerwartet ein und definierten sogleich eine für den weiteren Verlauf des Index wichtige Begrenzungslinie auf der Unterseite. Seither schwankt das Barometer zwischen grob 23.525 und 25.797 Punkten seitwärts, konnte im gestrigen Handel aber ein frisches Verlaufshoch knapp unter der oberen Trendbegrenzung markieren und drehte anschließend wieder zur Unterseite ab. Denn in diesem Bereich ist eine untergeordnete Trendlinie für den Kursrückgang verantwortlich und könnte noch weitere Rücksetzer nach sich ziehen. Diese würden sich im Hinblick auf nur wenige Stunden durchaus für einen Schort-Ansatz eigenen.

Pullback einplanen

Von dem Widerstandsbereich um 25.800 Punkten könnte der Dow Jones-Index kurzzeitig auf das Unterstützungsniveau von zunächst 25.500 Punkte abwärts tendieren. Insgesamt besäße das Barometer sogar Potenzial bis auf 25.000 Zähler zurückzufallen, ohne den übergeordneten Aufwärtstrend zu gefährden. Zwischengeschaltete Erholungsansätze sollten jedoch am EMA 50 bei aktuell 25.179 Punkten einkalkuliert werden. Bis zu diesem Niveau kann beispielshalber über das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PP76ZF) eine Rendite von bis zu 200 Prozent erzielt werden, eine Verlustbegrenzung muss aber noch oberhalb von 25.900 Punkten angesetzt werden.

Ausbruch zur Oberseite unwahrscheinlich

Für den unwahrscheinlichen Fall eines Kursanstiegs mindestens über 25.800 Punkten könnte schließlich die obere Trendbegrenzung um 26.050 Punkten getestet werden. Mit jedem weiteren Tag steigt die Begrenzung jedoch an und setzt die Hürden ein Stück weit höher. Für einen mustergültigen Ausbruch darüber müsste das Barometer schon mindestens über 26.250 Punkte zulegen, damit weitere Gewinne an die Rekordhochs von 26.616 Punkten folgen können.

Dow Jones Industrial Average (Tageschart in Punkten)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 25.887 // 26.026 // 26.217 // 26.438 // 26.658 // 26.930 Punkte
Unterstützungen: 25.591 // 25.500 // 25.381 // 25.147 // 24.966 // 24.658 Punkte

Strategie: spekulativer Schort Einstieg

Über ein direktes, aber noch spekulatives Long-Engagement beispielshalber über das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PP76ZF) mit einem Zielbereich von 25.180 Punkten ließe sich binnen weniger Tage eine Rendite von gut 200 Prozent herausholen. Ein Stop sollte aber noch über dem Niveau von 25.900 Punkten angesetzt werden, darüber dürfte sich der Dow Jones Index hingegen an der oberen Trendbegrenzung entlang hangeln. Ein Short-Investment ist aber nicht ganz ungefährlich, es wird nämlich gegen den vorherrschenden Aufwärtstrend gehandelt!

Strategie für fallende Kurse
WKN: PP76ZF Typ: -
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 2,60 - 2,63 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 25.950,00 Punkte Basiswert: Dow Jones Industrial Average
KO-Schwelle: 25.950,00 Punkte akt. Kurs Basiswert: 25.733 Punkte
Laufzeit: Open End Kursziel: 25.180 Punkte
Hebel: 86,00 Kurschance: + 200 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel