DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %
Devisen: Eurokurs legt zu - Australischer Dollar erholt sich etwas
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Eurokurs legt zu - Australischer Dollar erholt sich etwas

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.08.2018, 13:35  |  497   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag gestiegen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1583 US-Dollar. In der Nacht war der Euro noch bis auf 1,1535 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1579 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. Daten zum deutschen Bruttoinlandsprodukt (BIP) sorgten kaum für Bewegung. Im zweiten Quartal war die größte Volkswirtschaft der Eurozone um 0,5 Prozent im Vorquartal gewachsen. Damit wurde eine erste Schätzung wie erwartet bestätigt.

Am Nachmittag könnte die Notenbankkonferenz im US-amerikanischen Jackson Hole die Märkte bewegen. Wichtigster Redner ist US-Notenbankchef Jerome Powell. Zuletzt hatte US-Präsident Donald Trump Powell wegen seinen Leitzinsanhebungen kritisiert. Von der EZB nehmen keine Vertreter aus der ersten Reihe an der Konferenz teil.

Der australischen Dollar hat sich etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Am frühen Morgen hatte er nur knapp ein neues Tief zum US-Dollar seit Anfang 2017 verpasst. Der vollzogene Wechsel des Ministerpräsidenten stützte den australischen Dollar.

Zum Nachfolger des gestürzten Regierungschefs Malcolm Turnbull wurde am Freitag der bisherige Schatzkanzler Scott Morrison gewählt und bereits vereidigt. Turnbull musste sich nach einem tagelangen Machtkampf gegen das konservative Lager geschlagen geben. Im Zuge der politischen Querelen war die australische Währung unter Druck geraten./jsl/jkr/nas

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel