DAX-0,61 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,47 % Öl (Brent)-0,55 %

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 24.08.2018 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.08.2018, 15:20  |  756   |   |   

ROUNDUP 2/Nach Todesfällen: Thomas Cook quartiert Hotelgäste in Ägypten um

LONDON/HURGHADA - Nach zwei mysteriösen Todesfällen in einem Hotel im ägyptischen Badeort Hurghada hat der britische Reiseveranstalter Thomas Cook alle seine Gäste von dort ausquartiert. Das bestätigte das Unternehmen am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. "Sicherheit ist immer unsere höchste Priorität, deswegen haben wir die Entscheidung getroffen, als Vorsichtsmaßnahme alle unsere Kunden von diesem Hotel wegzubringen", hieß es.

ROUNDUP: Auch Siemens will Geschäfte im Iran zurückfahren

MÜNCHEN/TEHERAN - Siemens will nach dem Inkrafttreten der neuen US-Sanktionen gegen den Iran seine Geschäfte in dem Land zurückfahren. Man werde die geeigneten Maßnahmen ergreifen, um die "Geschäftsaktivitäten mit den sich verändernden multilateralen Rahmenbedingungen bezüglich Iran in Einklang zu bringen", erklärte der Dax -Konzern am Freitag in München. Das Unternehmen werde weiter dafür sorgen, alle Exportbeschränkungen sowie alle Vorschriften "einschließlich US-amerikanischer Sekundärsanktionen" einzuhalten.

Ryanair verschärft Regeln für Handgepäck - nur kleine Tasche erlaubt

DUBLIN - Die irische Billigairline Ryanair verschärft ihre Regeln für Handgepäck. Das teilte das Unternehmen auf seiner Webseite mit. Demnach dürfen Passagiere, die den normalen Tarif gebucht haben, nur noch ein einzelnes, kleines Stück Handgepäck ans Gate mitbringen. Ein zweites Gepäckstück muss künftig grundsätzlich gegen Gebühr eingecheckt werden.

Kreise: Kellerhals-Erben lehnen Milliardenangebot von Ceconomy ab

DÜSSELDORF - Die Erben des Media-Markt-Mitbegründers Erich Kellerhals haben offenbar ein milliardenschweres Angebot des Elektronikhändlers Ceconomy (Media Markt, Saturn) für ihr Aktienpaket an der Media-Saturn-Gruppe abgelehnt. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg hatte Ceconomy dem Kellerhals-Unternehmen Convergenta für sein mit weitreichenden Vetorechten ausgestattetes Aktienpaket Bargeld und Ceconomy-Aktien im Gesamtwert von rund einer Milliarde Euro angeboten. Ceconomy und Convergenta wollten den Bericht auf Anfrage von dpa nicht kommentieren.

Siemens dementiert Bericht über Abbau von 20 000 Stellen

MÜNCHEN - Der Industriekonzern Siemens hat einen Pressebericht dementiert, laut dem im Rahmen der neuen Konzernstrategie in sämtlichen zentralen Funktionen weltweit 20 000 Stellen überflüssig werden könnten. Der Bericht entbehre jeglicher Grundlage, erklärte Siemens am Freitag in München. Das "Manager Magazin" hatte am Vortag darüber berichtet und sich auf Aussagen des Siemens-Chefs Joe Kaeser auf einer Roadshow gegenüber mehreren Investoren berufen. Die Zahl sei nicht nachzuvollziehen, so Siemens. Entsprechende Äußerungen habe es in dieser Form nicht gegeben.

Constantin Medien kauft Mehrheit an Sport-Beratungsagentur

MÜNCHEN/ISMANING - Die Constantin Medien AG baut ihr Fußball-Geschäft mit einer Sport-Beratungsagentur aus. Man habe die Mehrheit an der Hamburger Match IQ übernommen, teilte der Medienkonzern am Freitag in Ismaning bei München mit.

Schulze: RWE soll vorerst auf umstrittene Rodungsarbeiten verzichten

BERLIN - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat den RWE -Konzern aufgefordert, während der Arbeit der Kohlekommission auf umstrittene Rodungsarbeiten für einen Tagebau zu verzichten. Schulze sagte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in Berlin: "Wenn ein gesellschaftlicher Konsens organisiert werden soll, dann dürfen während einer solchen Phase keine vollendeten Tatsachen geschaffen werden. Diese wichtigen und schwierigen Gespräche in der Strukturwandelkommission dürfen nicht dadurch belastet werden, dass an einem Braunkohle-Tagebau während der Sitzungen Bäume gefällt werden."

ROUNDUP/Presse: Unicredit und Societe Generale sprechen weiter miteinander

MAILAND - Die italienische Großbank Unicredit und die französische Societe Generale (SocGen) verhandeln einem Bericht zufolge weiter über verschiedene Optionen - inklusive eines möglichen Zusammenschlusses. Die Unicredit habe die Investmentbank Rothschild mit dem renommierten Berater Daniel Bouton angeheuert, um die verschiedenen Optionen zu prüfen, berichtete die Zeitung "Milano Finanza" am Freitag ohne Nennung von Quellen. Die Aktien beider Banken legten nach dem Bericht jeweils bis zu zwei Prozent zu.

ROUNDUP: China öffnet Finanzsektor weiter - Ausländer dürfen Banken kaufen

PEKING - China hat wie versprochen die Auflagen für ausländische Investoren im Finanzsektor weiter gelockert. Es gebe jetzt keine Beschränkungen für die Beteiligungen von Finanzkonzernen aus dem Ausland an heimischen Banken und Vermögensverwaltern mehr, teilte die chinesische Banken- und Versicherungsaufsicht am späten Donnerstagabend in Peking mit. Bisher hatten sich ausländische Banken jeweils mit maximal 20 Prozent an einem chinesischen Institut beteiligen dürfen - die Grenze für Konsortien lag bei 25 Prozent.

ROUNDUP: Morgan-Stanley-Tochter Warwick legt Übernahmeangebt für VTG vor

FRANKFURT - Der VTG -Aktionär Warwick baut seine Macht beim Hamburger Waggonvermieter aus. Der Infrastrukturfonds der US-Investmentbank Morgan Stanley hat sich bereits das ersehnte Aktienpaket des Logistik-Milliardärs Klaus Michael Kühne gesichert und unterbreitet nun auch den übrigen Aktionären von VTG ein freiwilliges öffentliches Angebot.

CTS Eventim: BGH-Urteil zu Ticketdirect kostet nur Bruchteil des Umsatzes

MÜNCHEN - Das Aus für die pauschale Gebühr für Eintrittskarten zum Selberausdrucken kostet den Konzertveranstalter und Ticketverkäufer CTS Eventim rund eine Million Euro Konzernumsatz. Nach Einschätzung des MDax-Unternehmens fallen die wirtschaftlichen Folgen für CTS damit moderat aus, wie der Konzern am Freitag in einer Stellungnahme in München erklärte. CTS hatte allein im ersten Halbjahr seine Erlöse um fast ein Viertel auf knapp 607 Millionen gesteigert.

ROUNDUP/Hohe Transfer-Erlöse: Rekordzahlen bei Borussia Dortmund

DORTMUND - Nach den Rekordtransfers von Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang nach Spanien und England hat Borussia Dortmund das Geschäftsjahr 2017/2018 mit Rekorden abgeschlossen. Der Gewinn des börsennotierten Fußballclubs stieg um 8,2 auf 28,4 Millionen Euro. Beim Umsatz gab es einen Sprung um 130,3 auf 536 Millionen Euro. 222 Millionen Euro seien davon "allein auf Transfer-Erlöse" entfallen, erklärte der Geschäftsführer der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA, Hans-Joachim Watzke, am Freitag in Dortmund. Er sprach dennoch von einer sportlich enttäuschenden Saison.

ROUNDUP: Fresenius muss sich gedulden - Richter: Akorn-Urteil nicht leicht

BAD HOMBURG - Dem Bad Homburger Medizinkonzern Fresenius SE stehen ungewisse Tage bevor. Ein US-Gericht im US-Bundesstaat Delaware muss nun entscheiden, ob das Dax -Unternehmen den US-Generikahersteller Akorn übernehmen muss oder nicht. Fresenius hatte im April nach anonymen Hinweisen überraschend die geplante 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme in den Vereinigten Staaten abgesagt. Der Vorwurf: Akorn soll bei für die Zulassung von Medikamenten relevanten Tests geschummelt haben. Akorn aber wehrt sich und pocht auf die Übernahme.

^
Weitere Meldungen

-China öffnet Finanzsektor weiter - Ausländer dürfen jetzt Banken übernehmen -Hymer baut mit Partner Wohnwagen-Produktion in China auf -Ludwigshafen: Evakuierung wegen Fliegerbombe - Auswirkungen auch auf BASF -Rente: Ministerium dementiert Bericht zu angeblichen Steuererhöhungen -Bahn-Fahrkartenpreise könnten um 0,9 Prozent steigen
-Krischer: 'Alibi-Progrämmchen' Scheuers bei Diesel-Nachrüstungen -Xarelto von Bayer in Europa für weitere Indikation zugelassen -ROUNDUP: Caravan Salon startet: Reisemobil-Branche meldet Rekorde -Preiskampf der Banken um Kreditkunden macht Bafin Sorge -Waldbrand bei Berlin ohne Auswirkungen auf Flugverkehr -Acer sieht Trendwende zu Wachstum in PC-Branche
-Bundesnetzagentur zieht Hunderttausende Elektrogeräte aus dem Verkehr -Umweltministerium: Plan Scheuers zu Diesel-Nachrüstungen reicht nicht°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /nas

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel