DAX-0,60 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+2,56 %
Aktien Wien Schluss: Freundlicher Wochenbeginn - ATX plus 0,62 Prozent
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss Freundlicher Wochenbeginn - ATX plus 0,62 Prozent

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.08.2018, 18:22  |  334   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit freundlicher Tendenz geschlossen. Der ATX stieg 20,3 Punkte oder 0,62 Prozent auf 3315,37 Einheiten. Nach verhaltenem Beginn konnte der ATX seine Zugewinne im Gleichschritt mit dem europäischen Umfeld am Nachmittag ausbauen. Unterstützung lieferten vor allem die starken US-Börsen. US-Präsident Donald Trump hat am Montagnachmittag eine Einigung mit Mexiko über ein neues bilaterales Handelsabkommen verkündet.

Marktteilnehmer beschrieben das Geschäft zum Wochenauftakt als sehr ruhig und umsatzschwach und verwiesen auf fehlende Impulse. Zudem blieb der Londoner Aktienmarkt feiertagsbedingt geschlossen.

Aktuelle Konjunkturdaten rückten angesichts der dünnen Meldungslage in den Fokus: Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im August überraschend deutlich aufgehellt. Der ifo-Geschäftsklima-Index stieg von 101,7 auf 103,8 Punkte. Ökonomen hatten mit 101,9 Zählern gerechnet.

Unter den heimischen Einzelwerten zeigten sich die Bank-Titel mit positiven Vorzeichen und sorgten so für etwas Auftrieb beim ATX. Aktien von Raiffeisen kletterten um 2,17 Prozent auf 24,51 Euro nach oben und Bawag zogen um 2,07 Prozent auf 40,42 Euro an. Erste Group -Papiere schlossen 0,40 Prozent höher bei 34,89 Euro.

Unter den weiteren Indexschwergewichten konnten sich Wienerberger um 2,12 Prozent auf 24,06 Euro verbessern. OMV steigerten sich nach schwächerem Beginn noch um 0,53 Prozent auf 45,82 Euro. Verbund verloren hingegen 0,64 Prozent auf 34,26 Euro.

Aktien von Porr schlossen um 0,71 Prozent tiefer bei 27,80 Euro. Der Baukonzern hat einen weiteren Großauftrag in Polen in der Tasche: Um rund 116 Millionen Euro wird die Porr bis Ende Juli 2021 eine Eisenbahnstrecke modernisieren. Dabei handelt es sich um den bisher größten Bahnbauauftrag für das Unternehmen in Polen.

Die Anteilsscheine der Vienna Insurance Group (VIG) legten im Vorfeld der am Dienstag anstehenden Ergebnisse 0,84 Prozent auf 24,00 Euro zu. Die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2018 der VIG werden von Analysten mit leicht gestiegenen Prämien und einem rückläufigen Nettogewinn erwartet./ger/APA/tos

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel