DAX-0,44 % EUR/USD+0,58 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,81 %
Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend kräftiges Plus - USA/Mexiko-Deal treibt an
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend kräftiges Plus - USA/Mexiko-Deal treibt an

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.08.2018, 18:22  |  400   |   |   

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Montag überwiegend kräftig zugelegt. Die Rekordlaune an den US-Börsen sorgte auch europaweit für gute Stimmung. Dort war ein wichtiger Kurstreiber, dass die Vereinigten Staaten und Mexiko ihre Handelsstreitigkeiten weitgehend beigelegt haben. Nun soll auch wieder mit Kanada gesprochen werden.

Der Moskauer RTS-Index stieg um 1,85 Prozent auf 1084,13 Punkte.

In Prag rückte der tschechische Leitindex PX um 0,34 Prozent auf 1076,51 Punkte vor. Das Handelsvolumen lag bei 0,31 (Freitag: 0,24) Milliarden tschechischen Kronen. Nach oben gezogen wurde der Index vor allem vom Schwergewicht Erste Group . Die Titel der österreichischen Bank gewannen 1 Prozent. Die Papiere des Branchenkollegen Komercni Banka gaben um 0,2 Prozent nach, während die der Moneta Money Moneyunverändert aus dem Tag gingen.

Vienna Insurance Group schlossen mit plus 2 Prozent. Der österreichische Versicherer wird am Mittwoch seine Zahlen zum zweiten Quartal vorlegen. Von der österreichischen Nachrichtenagentur Apa befragte Analysten erwarten leicht gestiegene Prämien verbunden mit einem rückläufigen Nettogewinn.

In Budapest ging es für den ungarischen Leitindex Bux um 1,36 Prozent auf 36 685,79 Punkte hoch. Das Handelsvolumen belief sich auf 4,3 (Freitag: 5,5) Milliarden Forint. Die Kursgewinne gingen quer durch alle Bereiche. Am deutlichsten nach oben sprangen die Titel von OTP Bank mit plus 2,2 Prozent. Die olAktien stiegen um 1,6 Prozent und die Papiere des Pharmaunternehmens Richter Gedeon legten um 0,8 Prozent zu.

In Warschau zog der Wig-30 um 2,34 Prozent auf 2695,22 Punkte an. Der breiter gefasste Wig kletterte um 1,98 Prozent auf 61 083,54 Zähler nach oben. Damit verzeichnete der polnischen Aktienmarkt an sechs Handelstagen hintereinander fünfmal Gewinne.

Auf Unternehmensebene stand JSW mit seinen Halbjahreszahlen im Fokus. Während der Umsatz zugelegt hatte, war der Nettogewinn gesunken. Die Titel des Minenkonzerns sprangen um mehr als 9 Prozent hoch.

Die Papiere des Kupferunternehmens KGHM zogen um 4,7 Prozent an. Die Titel des Energieunternehmens PGE gewannen 3,3 Prozent. Aktien des Telekomunternehmens Orange Polska legten um 3,1 Prozent zu und die Papiere des Versicherers PZU stiegen um 3 Prozent./ste/APA/ck/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel