DAX-1,80 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-6,70 %

INDEX-MONITOR Knappes Rennen im Stoxx 50 um Index-Verbleib und Neuaufnahmen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.08.2018, 06:05  |  437   |   |   

PARIS/ZÜRICH/LONDON (dpa-AFX) - Der Tabakkonzern Imperial Brands und der Strom- und Gasnetzbetreiber National Grid machen es diesmal spannend im Stoxx Europe 50 . Obwohl nur noch wenige Tage Zeit sind, gibt es nach den Worten des LBBW-Indexexperten Uwe Streich nach wie vor keine Klarheit, ob die beiden in dem währungsgemischten europäischen Index bleiben können. Und auch die potenzielle Nachfolge bleibt bis zuletzt spannend.

Die Deutsche-Börse-Tochter Stoxx Ltd. gibt die Änderungen am Freitag, 31. August, nach Börsenschluss bekannt. Ab Montag, 24. September, treten diese dann in Kraft.

Dass sowohl Imperial Brands als auch National Grid ausscheiden müssen, hält Streich für unwahrscheinlich. Einer von beiden aber dürfte womöglich gehen. Am besten platziert als Nachrücker sei derzeit der schweizerische Luxusgüteranbieter Richemont . Aber auch der französische Rüstungskonzern Safran habe eine reelle Chance, "und auch der Bergbaukonzern BHP Billiton sowie der spanische Versorger Iberdrola befinden sich noch im Rennen", so Streich./ck/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel