DAX-1,86 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,29 % Öl (Brent)-0,75 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
28.08.2018, 08:15  |  274   |   |   

Marktüberblick

Die neue Handelswoche beginnt für den Deutschen Aktienindex mit Kursgewinnen. Zum Xetra-Schluss notierte der DAX mit einem Plus von 1,16 Prozent und 12.538,31 Punkten. Diese Performance brachte dem DAX unter den liquiden europäischen Leitindizes die Pole Position ein. Das Handelsvolumen via Xetra und Börse Frankfurt war wie schon am Donnerstag und Freitag recht niedrig geblieben und betrug nur rund 2,243 Mrd. Euro. Auch der EuroStoxx50 konnte zum Wochenbeginn hinzugewinnen und schloss mit einem Plus von 0,83 Prozent bei 3.456,01 Zählern. Bereits am Morgen wurde um 10:00 Uhr das deutsche ifo-Geschäftsklima für den Monat August publiziert. Überaschenderweise sprang der ifo-Index ordentlich an und legte auf 103,8 Punkte zu. Im Juli stand das Barometer noch bei 101,7 Punkten. Somit hat sich die Stimmung in Deutschlands Chefetagen wesentlich verbessert. Im Bereich des Verarbeitenden Gewerbes stieg der Index nach zuletzt sechs Monaten in Folge mit einem Minus nun wieder an. Im Bereich des Dienstleistungssektors fielen die Erwartungen sogar deutlich besser aus und stiegen so stark wie zuletzt im Juni 2009. Insgesamt rund 9.000 Meldungen von Deutschlands Unternehmen aus den Bereichen des Baugewerbes, des Dienstleistungssektors, des Verarbeitenden Gewerbes und des Handels geben monatlich ihre Meldung, Einschätzung und Erwartung für die nächsten sechs Monate ab und geben dem ifo-Geschäftsklimaindex auf diese Weise eine breite Basis und demnach auch einen hohen Stellenwert als Deutschlands führendes Barometer zur wirtschaftlichen Lagebeurteilung. Das Münchener ifo-Institut geht zudem für Deutschland im Jahr 2018 von einem Wachstum von 1,8 oder 1,9 Prozent aus. An der Wall Street setzten die US-Leitindizes ihre Rekordfahrt weiter fort. Neben dem S&P500 konnte nun auch die Technologiebörse NASDAQ und deren führender Index NASDAQ100 neue Rekordwerte erreichen. Nur der Dow Jones hat noch ein wenig Wegstrecke vor sich, bevor auch hier das Rekordhoch von 26.616,71 Punkten überwunden wird. Die drei US-Leitindizes schlossen durchweg mit kräftigen Kursgewinnen. Der Dow Jones kletterte wieder über die Marke von 26.000 Punkten.

Am Dienstag steht vor der europäischen Börseneröffnung um 08:45 Uhr das französische Verbrauchervertrauen für den August zur Veröffentlichung an. Im weiteren Verlauf werden um 10:00 Uhr die EZB-Geldmenge M3 und die privaten Kredite im Juli publiziert. Am Nachmittag werden um 14:30 Uhr die US-Lagerbestände des Großhandels im Juli, um 15:00 Uhr der S&P/Case-Shiller-Hauspreisindex für den Juni und um 16:00 Uhr das US-Verbrauchervertrauen für den August zur Bewertung anstehen. Nach dem US-Börsenschluss werden noch die API-Rohöllagerbestandsdaten der Woche ausgewiesen. Von der Unternehmensseite berichten unter anderem die US-Konzerne Best Buy, Hewlett Packard Enterprise und Tiffany & Co von ihren aktuellen Quartalsergebnissen.



Ausblick DAX

Am Dienstag notierten die meisten asiatisch-pazifischen Leitindizes am Morgen noch im Plus. Die Börsen in Shenzen und Shanghai kämpften zeitweise noch mit der schwarzen Null. Die US-Futures lagen überwiegend noch im grünen Bereich. Die ersten DAX-Indikationen lagen bei 12.565 Punkten.

Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex legte zum Wochenbeginn mit einem Plus von 1,16 Prozent auf 12.538,31 Punkte zu. Der Blick wäre auf die Bewegung vom Zwischenhoch des 22. Mai 2018 bei 13.204,31 Punkten bis zum übergeordneten Verlaufstief des 28. Juni 2018 bei 12.104,41 Punkten zu richten. Ausgehend von diesem Kursverlauf, könnten die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen zu bestimmen sein. Die Widerstände kämen demnach bei den Marken von 12.654/12.784/12.945 und 13.204 Punkten in Betracht. Die Unterstützungen fänden sich bei 12.364/12.104/11.845 und 11.684 Punkten.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select